Franziska Schuster vom TuS Xanten läuft Bestzeit

Xantenerin steigert sich auf 11,74 Sekunden : „Franzi“ bestätigt Topform – neue Bestzeit über 100 Meter

Xantenerin startet Ende Juni bei den Nominierungsrennen zur U18-Olympiade und U20-EM.

Franziska Schuster hat beim Pfingstsportfest in Rehlingen ihre alte Bestzeit über 100 Meter pulverisiert. Die U18-Mehrkämpferin des TuS Xanten steigerte sich von 11,99 auf 11,74 Sekunden. Damit erfüllte die 17-Jährige die Norm für die U20-EM und belegt in der europäischen Bestenliste den dritten Rang.

Auf den Endlauf in Rehlingen verzichtete „Franzi“, weil ihr der Sprint in der 4x100m-Staffel wichtiger war. Schließlich hatte sie der Bundestrainer deswegen gebeten, an dem Sportfest in Niedersachsen teilzunehmen. Zwölf Läuferinnen waren insgesamt eingeladen worden. Die Xantenerin kam in der zweiten Staffel an der Schlussposition zum Einsatz. „Sie hat ihre Sache sehr gut gemacht“, sagt TuS-Coach Werner Speckert. Doch weil einer anderen Läuferin ein Wechselfehler unterlief, wurde die Staffel nachträglich disqualifiziert.

Ende Juni bei der Junioren-Gala in Mannheim wird „Franzi“ zwei Nominierungsrennen bestreiten. Über die 100m-Hürden der U18-Klasse möchte sie sich für die Jugend-Olympiade empfehlen, über 200 Meter der U20-Klasse für die Europameisterschaft. Voraussetzung für die Aufnahme in den deutschen Kader ist jeweils ein Rang in den Top 3.

Mehr von RP ONLINE