Florian Henschel steuert Hattrick zum 7:0-Erfolg des SV Budberg bei

Jugendfußball : Florian steuert Hattrick zum 7:0-Erfolg bei

Budbergs B-Junioren setzten sich in Repelen durch. Dem VfB Homberg gelangen auf dem Xantener Fürstenberg 26 Treffer.

Budberg bleibt in der B-Junioren-Leistungsklasse vorne, der GSV führt weiter die C-Jugend-Tabelle an. 26 Gegentreffer kassierten die Xantener Talente von den Gästen aus Homberg.

B-Jugend: SSV Lüttingen – Rumelner TV 0:7 (0:3). Für die Leistung in den ersten Minuten mochte Trainer Markus Hülsmann seinem Team keinen Vorwurf machen. Mit der Einstellung im weiteren Verlauf war er aber so gar nicht einverstanden: „Nach dem ersten Gegentor ging bei vielen Spielern die Kinnlade und das Spiel so den Bach runter.“ Für den RTV trafen Grischa Gervers (3) Bathuan Albay, Leon Blonski, Harun Özdemir und Luca Constanze

JSG Veen/Alpen - FC Neukirchen-Vluyn 4:2 (2:0). Die Gastgeber schossen sich auf Rang zwei. Linus van Treek, Marian Nederkorn (2) und Leon Dickerboom überwanden den FC-Keeper. Das Elfmetertor von Alessio Padovano sowie die „Bude“ von Max Brauckmann halfen den Gästen nicht weiter.

VfL Repelen – SV Budberg 0:7 (0:6). Der Favorit kam gut rein. Coach Frank Pomrehn war schnell klar, dass sein Team den fünften Saison-Sieg holen wird. Kleinere Nachlässigkeiten bei den Chancenverwertung seien zu verschmerzen gewesen. Florian Hentschel gelang ein Hattrick. Luiz Hilsenberg, Peter Becker, Lennard Birker und Moritz Janßen netzten ebenfalls.

OSC Rheinhasuen - GSV Moers 3:2 (0:0). Jaden Strehle glich zweimal für die Grafschafter aus. Das dritte OSC-Tor fiel in der Schlussminute.

VfB Homberg – SV Menzelen 2:0 (Wertung). Weil sich „zu viele Spieler kurzfristig krank meldeten“, sagte SVM-Teamchef Abdullah Muslu die Partie ab.

C-Jugend: GSV Moers – SV Menzelen 6:0 (2:0). Die Gäste sahen in einem einseitigen und fairen Spiel kein Land. Übungsleiter Daniel Schelleckes, dem nur elf Akteure zu Verfügung standen, zollte dem Gegner seinen Respekt: „Wir müssen neidlos anerkennen, dass der GSV spielerisch überlegen war.“ Ara Kader (3), Dominic Soblik, Mohammad Maai sowie Robin Esch trafen für den Spitzenreiter.

TuS Xanten – VfB Homberg 0:26 (0:12). Die Domstädter erlebten einen gebrauchten Tag. Für das Team von Trainer Rene Ullenboom hagelte es Gegentore im Minutentakt. Der VfB war in allen Belangen überlegen. Schiedsrichter Erik Sauer kam mit dem Notieren der Torschützen kaum nach.

OSC Rheinhausen – TV Kapellen 0:1 (0:0). Tor: Strauß.

Mehr von RP ONLINE