Lokalsport: Ein Spieltag wie gemalt für Kamp-Lintforter Sportkegler

Lokalsport: Ein Spieltag wie gemalt für Kamp-Lintforter Sportkegler

Der sportliche Jahresauftakt der Kamp-Lintforter Sportkegler in der 2. Bundesliga ist geglückt. In einer hochklassigen wie spannenden Partie gegen BW Solingen-Hilden blieben alle Punkte in der Klosterstadt. Der Tabellenzweite gewann mit 5382:5167 Holz (49:29).

Kapitän Mike Mertsch gab Dirk Schlagregen nach langer Zeit mal wieder eine Chance, sich zu Hause zu zeigen. Er kam für Marcel Bernsee zum Einsatz, der in den letzten Spielen geschwächelt hatte. In ersten Block wollte es Mertsch mit Henk Lardenoije richten. Der Kapitän lieferte ein sehr gutes Spiel mit dem besten Tagesergebnis ab - 926 Holz und zwölf Punkte. Lardenoije offenbarte kleinere Schwächen, erreichte aber dennoch 892 Holz (8). Im zweiten Block sollte es dann das erste Mal dramatisch werden. Schlagregen bestätigte seine Antipathie gegen die Heimbahnen (848/3). Joachim Bremer zeigte über drei Bahnen eine starke Partie. Einer Verletzung stoppte ihn nach 97 von 120 Wurf. Und Marcel Bernsee musste sich für 23 Wurf in die Sportsachen überziehen. Er hatte bei seinem vorletzten Wurf mit einer Acht Pech, dass keine Neun fiel. Am Ende standen für Bremer/Bernsee 888 Holz (6) zu Buche.

Im dritten Durchgang rückten Sascha Batsch und Youngster Nils Eichenhofer in den Mittelpunkt. Beide Klosterstädter lieferten erstligareife Partien ab. Batsch verließ die Bahn mit ausgezeichneten 909 Holz und neun Punkten, sein Partner mit sensationellen 919 Holz und elf Zählern.

Das "Zückerchen" des 15. Spieltages lieferte das Team von Windstärke 10 Kassel ab. Die Nordhessen schlugen Union Gelsenkirchen und machten den Kampf um die Tabellenführung wieder spannend. Union liegt nur noch mit zwei Zählern vor der Konkurrenz.

  • Lokalsport : Kamp-Lintfort festigt Spitzenplatz

Die zweite Mannschaft der SK Kamp-Lintfort bezwang in der Rheinlandliga den SKV Rees mit 4877:4861 Holz und 2:1 Punkten (39:39). Michael Kusenberg (879/12) sowie Nils Eichenhofer (878/11) kegelten sich an die Spitze der Tageswertung. Walter Vehreschild erreichte 809 Holz (7), Michael Neuschl 772 Holz (4), Bruno Dessi 770 Holz (3) sowie Harry Schubert 769 Holz (2).

Die "Dritte" war ebenfalls erfolgreich. SKV Rees III wurde mit 3064:2863 Holz und 3:0 nach Punkten (23:13) besiegt. Stark agierte Bruno Dessi (796/8). Das Quartett komplettierten Uwe Schumann(764/6), Hans-Josef Neuschl (760 /5) und Klaus Birn(744/4).

(PUT)