1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Lokalsport: Ein ganz besonderes Spiel für Gaede

Lokalsport : Ein ganz besonderes Spiel für Gaede

Handball: Der Trainer trifft mit dem TuS Xanten auf seine alte Mannschaft.

Falko Gaede, der Coach der Bezirksliga-Handballer des TuS Xanten, kennt keinen Gegner besser als die HSG Wesel II. Schließlich hat er die Mannschaft selber trainiert und ist mit ihr aufgestiegen. Gaede könnte sogar noch für die HSG auflaufen, weil sein Spielerpass dort liegt.

Doch morgen, wenn der TuS um 15 Uhr beim noch sieglosen Tabellenvorletzten antritt, gilt die vollste Konzentration seinen Schützlingen. "Wenn wir kämpfen und als Mannschaft auftreten wie zuletzt gegen Dingden, dann hat es jeder Konkurrent schwer, gegen uns zu punkten", meinte Gaede, der vor seinem Ex-Team warnte. "Die Mannschaft ist stärker, als es der Tabellenrang aussagt." Stefan Swoboda (Leistenverletzung) und Fred Friese (Hüftprobleme) könnten ausfallen. Rafael Hellhorst und Christoph Zabel mussten in dieser Woche grippeerkrankt kürzertreten. Marcel Kotes ist am Sonntag beruflich verhindert.

Die Landesliga-Frauen der HSG Alpen/Rheinberg bekommen es heute ab 15.45 Uhr mit Gegnerinnen zu tun, die mit ihnen aufgestiegen sind. Der TSV Bocholt II hat einen Punkt weniger auf der Habenseite. Sollte sein Team an die Abwehrleistung des Heimsieges über Wesel anknüpfen, geht Coach Sebastian Elbers von einem Auswärtserfolg aus. "Und wir haben im Training nochmals Torabschlüsse geübt. Denn in dem Bereich gibt's immer noch Defizite. In Bocholt will die Mannschaft von Beginn an Vollgas geben und mit erfolgreichen Tempogegenstößen überzeugen." Lisanne Gerritzen kann nicht mithelfen. Die Außenspielerin ist während des Trainings umgeknickt. Ob der Coach Inga Neinhuis (Schulterverletzung) im Rückraum aufbieten kann, entscheidet sich erst kurzfristig.

(RP)