Drei Minuten Tiefschlaf: Sonsbeck II unterliegt daheim

Fußball-Bezirksliga : Drei Minuten Tiefschlaf: Sonsbeck II unterliegt daheim

Bittere 1:2-Niederlage gegen die DJK Twisteden. Der Anschlusstreffer von Marlon Mertens kam zu spät.

Drei Worte beschrieben die Gemütslage bei Trainer und Spielern des SV Sonsbeck II nach der 1:2 (0:2)-Niederlage gegen die DJK Twisteden. „Ganz, ganz bitter“, erklärte Coach Johannes Bothen sichtlich enttäuscht. „Aber Fußball ist nun mal ein Ergebnissport, und da war der Gegner wieder einmal um ein Tor besser“, fügte er hinzu.

Drei verschlafene Minuten zu Beginn der Bezirksligabegegnung entschieden bereits das Spiel zugunsten der Gäste, die den SVS II mit der Niederlage wieder auf einen Abstiegsrang katapultierten. Yannik Thielen schob nach fünf Minuten zum 0:1 ein, nachdem der Ball als flach getretener Freistoß ungehindert den Sonsbecker Strafraum passieren durfte. Twistedens Routinier Marc Brouwers packte drei Minuten später den Hammer aus und traf aus 20 Metern. „Ein dämlichesFoul, ein Freistoß, den man hundertmal hätte klären können und ein Sonntagsschuss, das war’s für uns“, ärgerte sich Bothen. Seine Auswahl bemühte sich fast 80 Minuten um den Anschlusstreffer, ehe Marlon Mertens noch einmal letztlich doch vergebene Hoffnung auf ein Remis aufkommen ließ. Bothen war nach dem Schlusspfiff bedient: „Uns fehlt ein Knipser!“

Es spielten: Jansen; Gellings, ten Elsen, Hulstein, Quernhorst, L. Maas (71. Schumann), Theysen, Evertz, Theunissen (67. Mertens), van Huet (66. Terlinden), Gerritzen.

Mehr von RP ONLINE