Nachwuchsturnier in Veen : Dortmund gegen Schalke auf Veener Rasen

Die B-Jugend-Teams der beide Revier-Clubs spielen Ende Juli beim Turnier im Krähendorf mit. Auch Borussia Mönchengladbach ist dabei.

Nachwuchsmannschaften von gleich sechs Bundesliga-Clubs haben im Rahmen ihrer Vorbereitung auf die Saison 2020/21 einen Abstecher ins Krähendorf eingeplant. So wollen die Talente von Borussia Dortmund, Schalke 04, Borussia Mönchengladbach, Hertha BSC, des FC St. Pauli und vom MSV Duisburg am B-Jugend-Turnier der Veener Borussia in den Sommerferien teilnehmen. „Die Zusagen liegen uns jetzt vor“, gab Jugendobmann Simon Lotter voller Vorfreude bekannt.

Das erlesene Feld im Jubiläumsjahr komplettiert das Team der JSG Veen/Alpen. „Es kann sein, dass noch eine achte Mannschaft aus der Umgebung dazukommt“, weiß Lutter. Um den Wanderpokal wird am 25. Juli gespielt. Ohne die Kontakte von Eddi Dagdevir würden nicht so namhafte Teams auf die Anlage am Halfmannsweg kommen. Der Veener, der die U11-Auswahl des MSV Duisburg trainiert, ist bestens vernetzt, musste allerdings nicht bei allen Übungsleitern Überzeugungsarbeit leisten. So war Hertha-Coach Constantion Frost schon mit Union Berlin bei der Borussia zu Gast. „Zu ihm besteht weiterhin ein sehr guter Kontakt“, so Lutter. St. Pauli wollte schon mal zu einem der vorherigen B-Jugend-Turniere kommen, hatte es sich dann aber kurzfristig anders überlegt. Jetzt rechnet Lutter fest mit den Hamburgern.

Dass womöglich von einigen Ur-Veener Kritik kommen könnte, weil das Traditionsturnier 2020 nicht mehr an Pfingsten ausgetragen wird, nehmen die Organisatoren in Kauf. „Wir haben viel Lob von den Clubs bekommen verbunden mit dem Wunsch, das Turnier später im Sommer auszurichten. Das passt vielen der großen Clubs besser in die Planung. Und wann haben schon mal so viele namhafte Teams auf unserer Anlage gespielt?“, sagt Lutter, der hofft, dass die Corona-Pandemie den „Krähen“ keinen Strich durchs Turnier macht.