Lokalsport : Die Jugendarbeit trägt Früchte

Jahreshauptversammlung: Der SV Budberg ehrt langjährige Mitglieder.

Der SV Budberg einer der größten Sportvereine im Rheinberger Stadtgebiet verfügt zur Zeit über 1326 Mitglieder sowie weitere 1369 Familieneinheiten in der Schwimm-Abteilung. Erfreulicherweise sind 47 Prozent dieser Mitgliederzahlen Schüler und Jugendliche, was das Konzept des Vereins, die Förderung der Jugendarbeit, eindrucksvoll belegt. Diesen aktuellen Mitgliederstand konnte der 1. Vorsitzende des Vereins, Dr. Peter Houcken, bei der Jahreshauptversammlung im Budberger Bürgerhaus den Mitgliedern präsentieren.

Houcken dankte allen ehrenamtlich Helfern in den Abteilungen für die gute Arbeit im sportlichen und organisatorischen Bereich. Bei den Vorstandswahlen wurden Houcken, Hauptkassierer Stephan Schmengler, der zweite Geschäftsführer Jörg Amerkamp und der Datenschutzbeauftragte Norbert Schmitz in ihren Ämtern bestätigt. Als neuer Kassenprüfer wurde Wolfgang Thieme für zwei Jahre gewählt.

Vereinstreue steht beim SV Budberg ganz oben an. In diesem Jahr wurden 51 Mitglieder für ihre langjährige Vereinszugehörigkeit geehrt. Das waren für 60 Jahre: Friedhelm Albeck; 50 Jahre: Fritz Ueltgesforth geehrt; 40 Jahre: Familie Kurt Bijmholt, Annegret Bresser, Harry Fritsch, Familie Hans-Dieter Scheepers, Heinz-Peter Schneewind, Familie Helmut Spelleken, Familie Joachim Sy und Marion Wönnmann; 25 Jahre Wolfgang Bruch, Marion Bruckschen, Jan Oliver Burhaus, Magdalene Dümpelmann, Familie Friedrich Füngerlings, Beatrix Hillen, Birthe Hoffmann, Krystyna Jakubek-Noeth, Familie Hubert Klüppel, Helmut Klaue, Thomas Költgen, Wolfgang Költgen, Maike Lange, Dieter Rösel, Andreas Stiller, Esther Stiller, Wolfgang Stoppa, Fam. Achim Sy, Familie Jürgen Temath.

(RP)