Fußball : Deutscher Meister mit Argusaugen

Bei seinem Amtsantritt Anfang dieses Jahres hatte Coach Horst Riege bereits an den Fußballvorstand des SV Sonsbeck den Wunsch geäußert, doch einen Co-Trainer zu holen. Seit dieser Saison nun nimmt ihm Lutz Schoofs einige Aufgaben ab. Der 39-jährige Krefelder, der im Stadtteil Uerdingen wohnt, wurde auf Empfehlung von Riege verpflichtet. Schoofs, Vater einer zweijährigen Tochter, hatte einst unter ihm beim VfL Tönisberg gespielt und war dort nach Ende der aktiven Karriere als Co-Trainer installiert worden. "Von Herr Riege kann ich noch viel lernen", meinte Schoofs, der seit drei Jahren im Besitz der C-Lizenz ist. Beim SV Sonsbeck unterstützt er den Chefcoach beim Dienstagtraining, wo unter anderem die Gruppenarbeit einen Schwerpunkt bildet. Am Wochenende schaut er sich dann die kommenden Gegner der Rot-Weißen an. "Herr Riege ist eine gründliche Spielvorbereitung unheimlich wichtig. Über Stärken und vermeintliche Schwächen der Konkurrenten informiere ich ihn dann", erläutert Schoofs, der unter anderem als Libero beim SV Schafheim gespielt hat. Sein Geld verdient Schoofs als Bankkaufmann bei der Sparkasse in Krefeld. Seinen größten sportlichen Erfolg feierte er im Trikot von Bayer Uerdingen. 1987 wurde der neue Co-Trainer des SVS mit der der B-Jugend des Ex-Bundesligaclubs Deutscher Meister. Bevor Schoofs in diesem Sommer beim Niederrheinliga-Neuling anheuerte, hatte er ein Jahr pausiert. "Ich möchte mit meiner Arbeit dazu beitragen, dass der SV Sonsbeck die Klasse hält", sagte der 39-Jährige, der über kurz oder lang einen Job als Cheftrainer anstrebt.

RENE PUTJUS

(RP)