Lokalsport: Deutsche Meister im Wasser

Lokalsport: Deutsche Meister im Wasser

Bei den nationalen Titelkämpfen der Senioren trumpfen die Alpener Rettungsschwimmer auf.

Das kleine Senioren-Team der DLRG-Ortsgruppe Alpen ist mit drei Gold- und zwei Silbermedaillen von der Deutschen Meisterschaft der Rettungsschwimmer aus Harsewinkel an den Niederrhein zurückgekehrt.

Am ersten Wettkampftag kam's in der Altersklasse (AK) 50 zu einem vereinsinternen Duell um den Titel zwischen Josef Kilders und Thomas Janßen. Sie traten in einer Mehrkampfwertung gegeneinander an. Schon in der ersten Disziplin - 50 Meter Retten einer Puppe - wurde klar, dass es an der Spitze ein knappes Duell zwischen den Alpener Startern werden würde. Beide blieben mit ihren Zeiten unter dem deutschen AK-Rekord in dieser Disziplin. Die Entscheidung fiel erst im 100-m-Hindernisschwimmen. Kilders hielt den knappen Punkte-Vorsprung und holte sich zum dritten Mal in Folge den nationalen Meistertitel in seiner Altersklasse. Janßen wurde Zweiter. In der abschließenden Disziplin schwamm er nochmals deutschen Rekord.

Christina Schulte, Bastian Mosters und Tobias Davids erlebten in Harsewinkel ihre Premiere bei einer Senioren-DM. Davids (AK 25) schied aus. Über 100-m-Retten mit Flossen, seiner Paradedisziplin, erkannten die Kampfrichter einen technischen Regelverstoß und disqualifizierten ihn. Obwohl der Wettkampf für Schulte (AK 35) nicht optimal lief, war jedoch klar, dass ein Podestplatz vor der abschließenden Disziplin (100 Meter Hindernis) in Reichweite lag. Sie holte alles aus sich raus und schlug die entscheidende Sekunde vor der nächstplatzierten Konkurrentin an - DM-Silber für Schulte. Mosters (AK 30) wurde Vierter. Über die von ihm ungeliebte Flossenstrecke schwamm er immerhin persönliche Bestzeit.

  • Sydney : Australien: Deutsche will Pferd vor Feuer retten und stirbt

Am zweiten Wettkampftag standen die Mannschafts-Wettbewerbe auf dem Programm. Eine Alpener Auswahl reiste als Titelverteidiger an. In der AK 200 (aufsummiertes Alter der vier Teilnehmer) hatte das Team die Favoritenrolle inne. Das Quartett mit Georg Osing, Janßen, Kilders und Sven Helbig schwamm in allen vier Disziplinen nah an die im Vorjahr aufgestellten Rekorde heran und sicherte sich erneut souverän den DM-Titel.

Da wollte die männliche Alpener AK100-Mannschaft nicht nachstehen. Davids, Fabian Kugel, Raphael Janzik, Kai Bitschinski sowie Mosters lagen vor der abschließenden Disziplin rund 20 Punkte vor dem zweitplatzierten Team. Hochmotiviert schwammen die Alpener konstante Zeiten und ließen die Konkurrenz hinter sich.

Die DLRG-Ortgruppe Alpen errang wegen der starken Platzierungen den zwölften Rang von 94 Mannschaften in der Gesamtwertung. "Nach der Siegerehrung wurde gebührend gefeiert, weil alle zehn Schwimmer mindestens eine Medaille mit nach Hause nahmen", sagte Helbig. Einige der Teilnehmer bereiten sich jetzt auf die Nordrhein-Meisterschaft vor. Helbig: "In den offenen Altersklassen werden sie versuchen, weitere Titel und Podestplätze für das Alpener DLRG-Team zu erringen."

(PUT)
Mehr von RP ONLINE