Mittwoch-Spiel in der Fußball-Oberliga Derby Sonsbeck gegen Kleve verspricht Tor-Spektakel

Sonsbeck · Das Oberliga-Derby zwischen dem 1. FC Kleve und SV Sonsbeck wurde vorgezogen und steigt bereits am Mittwoch. In den letzten drei Duellen in der Meisterschaft ging’s hoch her. Warum die Rot-Weißen im Mai dreieinhalb Wochen nicht um Punkte spielen.

Denis Massold gelangen im Hinspiel gegen den 1. FC Kleve drei Treffer. Hier bejubelt er gerade ein Tor.

Denis Massold gelangen im Hinspiel gegen den 1. FC Kleve drei Treffer. Hier bejubelt er gerade ein Tor.

Foto: Jakob Klos

Den 12. November 2023 wird Denis Massold so schnell nicht vergessen. Es war der Tag, an dem ihm im Trikot des Fußball-Oberligisten SV Sonsbeck in der Heimpartie gegen den 1. FC Kleve ein Hattrick gelang. Mit 5:1 gewannen die Rot-Weißen. Am Mittwochabend, 19.30 Uhr, kommt’s zum Wiedersehen im Stadion am Bresserberg. Die Partie wurde vom 5. Mai auf Wunsch der Klever auf den 17. April vorverlegt, weil ein FC-Spieler an dem Wochenende heiratet.

Die drei Duelle des SVS nach dem Oberliga-Aufstieg gegen das Team von Umut Akpinar waren Spektakel. In der Vorsaison gab’s ein 4:3 für Sonsbeck und ein 3:3. Die Mannschaft von Heinrich Losing lag dabei schon mit 4:0 und 3:1 in Führung. Am Mittwochabend geht’s für die Klever ums sportliche Überleben in der fünften deutschen Spielklasse. Mit nur 27 Punkten schwebt die Akpinar-Elf in akuter Abstiegsnot. „Aber auch für uns geht’s weiter nur um den Klassenerhalt“, sagte Losing, dessen Team nach sechs Spielen ohne Erfolgserlebnis mit 34 Zählern auf Rang neun liegt. Massold, der beim 2:3 in Krefeld eingewechselt wurde, kehrt wohl in die Startelf zurück, da sich Yechan Baek erkrankt abgemeldet hat.

Bei den Hausherren hat der Ex-Sonsbecker Ahmet Taner seine Sperre abgesessen und wird wieder zwischen den Pfosten stehen. Abwehrchef Nedzad Dragovic, ebenfalls ein Spieler mit SVS-Vergangenheit, muss nach seiner Ampelkarte in Baumberg passen. „Schorsch“ Mewes, mit 75 Jahren Sportlicher Leiter in Kleve, meinte: „Wir müssen gewinnen, sonst wird’s dramatisch im Tabellenkeller. Es wird ein ganz besonderes Spiel, immerhin ist es ein Derby. Der Gegner will uns wehtun. Da wird im Stadion die Post abgehen.“

Übrigens hat der SV Sonsbeck nächsten Monat dreieinhalb Wochen spielfrei. Weil die Partie in Kleve schon heute stattfindet und der SV Straelen zurückgezogen hat, spielen die Rot-Weißen am 1. Mai gegen TVD Velbert und dann erst wieder am 26. Mai beim VfB Hilden.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort