1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Der TuS Borth schlägt in der Fußball-Kreisliga A RW Moers mit 4:0

Fußball-Kreisliga A : Der TuS Borth kommt immer besser in Fahrt

Der FC Meerfeld unterlag Spitzenreiter FC Neukirchen-Vluyn mit 1:3. Millingen verteidigte mit einem 3:1-Heimsieg Platz zwei. Concordia Rheinberg bleibt dem SVM dicht auf den Fersen.

Der FC Neukirchen-Vlun bleibt nach einem weiteren Sieg auf heimischer Anlage in der A-Liga das Maß aller Dinge. Concordia Rheinberg überzeugte mit einem „Dreier“ in Rheinhausen. Der SSV Lüttingen blieb zum zweiten Mal in Folge sieglos.

SV Millingen – VfL Repelen II 3:1 (1:0). SVM-Coach Ulf Deutz hatte auch nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstor durch Nicolai Berger (79.) zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass sein Team in großartige Schwierigkeiten geraten könnte. Bastian Nocon umkurvte den Gästekeeper nach guter Vorarbeit von Steven Schön zur frühen Führung (12.). Lukas Mölders (60.) und Tim Böttcher (89.) markierten die Treffer zum 2:0 und 3:1-Endstand. „Es lief alles nach Plan“, freute sich Deutz, dessen Team nun zwei Punkte hinter Spitzenreiter Neukirchen-Vluyn mit einem Spiel mehr auf Platz zwei steht.

OSC Rheinhausen – Concordia Rheinberg 0:3 (0:2). Einen Rang hinter den Millingern liegen die Rheinberger, die durch zwei Tore von Patrick Utech und Silas Baumbach früh für klare Verhältnisse sorgten. Max Högen erhöhte kurz nach der Pause auf 3:0. „Wir haben technisch starken Gegnern über unser starkes Zweikampfverhalten den Schneid abgekauft“, lobte Trainer Mirco Dietrich. Der OSC wurde nur aus der Distanz gefährlich.

  • (Symbolbild)
    Fußball-Bezirksliga : Fortuna Millingen feiert den ersten Saisonsieg
  • Gegen den SC Werden-Heidhausen war die
    Fußball, Bezirksliga : SSVg wartet weiter auf den Heimsieg
  • Das CJD-Gelände an der Wiesfurhtstraße. 
RP-Foto:
    Pläne für CJD-Gelände in Neukirchen-Vluyn : Neues Wohnquartier an der Wiesfurthstraße

FC Rumeln-Kaldenhausen – Viktoria Alpen 1:3 (0:1). Marcel Blaschkowitz sah die erwartete Reaktion nach der Niederlage gegen Kamp. Dabei ging der Coach in seiner Startformation durchaus ins Risiko. Er schenkte mit Niels Kulhmann und Marian Nederkorn zwei A-Jugendlichen das Vertrauen. „Beide haben mir es mit guten Leistungen zurückgezahlt. Es war ein verdienter Sieg“, freute sich Blaschkowitz, der nach einer halben Stunde Luigi Lo Curtos Führungstreffer nach langer Verletzungspause bejubeln durfte. Die weiteren Tore erzielten Nederkorn und Tobias Schmitz.

DJK Lintfort – SSV Lüttingen 0:0. „Mehr schlecht als recht.“ Mit diesen Worten fasste SSV-Trainer Stefan Kuban das zweite Remis in Serie zusammen. Der Coach musste bei einigen Schiedsrichterentscheidungen mit dem Kopf schütteln. Niels Setzepfandt flog nach 75 Minuten mit Gelb-Rot vom Platz. Janik Schweers vergab die beste Chance der Gäste, die sich teilweise von der aufkommenden Hektik und Unruhe von außen anstecken ließen. „In Unterzahl waren wir komischerweise besser. Wir hatten insgesamt zu viele Ballverluste“, sagte Kuban.

TuS Borth – RW Moers 4:0 (0:0). Immer besser in Fahrt kommen die Borther nach dem Sieg über einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt. Die Mannschaft von Trainer Frank Misch brauchte aber einige Zeit, bis der Offensivmotor so richtig heiß lief. Der Coach fand in der Kabine die richtigen Worte. Marcel und Tobias Enk trafen kurz nach Wiederanpfiff schnell hintereinander. Top-Torjäger Philipp Hanz und Nico Marps (zweites Jokertor in dieser Saison) beseitigten kurz vor Schluss alle Zweifel. „In der Halbzeit habe ich noch mal justiert, so haben wir uns den Sieg erarbeitet“, meinte Misch.

TV Asberg – SpVgg Rheurdt-Schaephuysen 0:2 (0:1). Miro Dag brachte die Gäste zwar in Führung, doch die Begegnung wurde von den Asbergern lange offen gestaltet. Erst der Treffer von Kevin Schmitz sorgte bei der Spielvereinigung für Erleichterung.

Rumelner TV – TuS Asterlagen 3:0 (3:0). Der RTV entschied die Partie schon klar vor der Pause. Kim Weickart (2) und Musa Celik trafen für die Hausherren. Asterlagens Burak Derebasi sah in der Folge noch die Gelb-Rote Karte.

FC Neukirchen-Vluyn – FC Meerfeld 3:1 (1:1). Mit der ersten Chance ging der FCM in Führung. Frederic Böhme erzielte das Tor für die Gäste. Yassin Ait Dada glich nur wenig später aus, ehe er in der 50. Minute das Spiel komplett drehen konnte. Nachdem Jan Kunzel vom FCM mit Gelb/Rot vom Platz geflogen war, erzielte Jesko Dezelak in Überzahl das 3:1 für die Gastgeber.

(FKT/daho)