Der TuS 08 Rheinberg holte sich gegen Union Düsseldorf die ersten Punkte.

Tischtennis NRW-Liga : Marathon-Spiel: Rheinberg jubelt nach fünf Stunden

Der TuS 08 Rheinberg holte sich im Auftaktmatch gegen Union Düsseldorf die ersten Punkte.

Für Ermin Besic, Kapitän der Tischtennis-Mannschaft des TuS 08 Rheinberg, war der erste NRW-Liga-Gegner, Union Düsseldorf, ein nahezu unbeschriebenes Blatt. „Es ist immer schwer, wenn man nicht genau weiß, wo man steht“, sagte er. Nach satten fünf Stunden Spielzeit feierten die Rheinberger einen knappen 9:7-Erfolg und sicherten sich so die ersten zwei Punkte. „Das habe ich so auch noch nie erlebt. Es war unheimlich wichtig. Wir haben bis zum letzten Punkt gefightet.“

Den besseren Start erwischten allerdings die Gäste, die zwischenzeitlich mit 4:1 in Führung lagen. Rheinberg lief immer wieder einem Rückstand hinterher. Umso beachtlicher: Der TuS 08 verlor fünf von sieben Fünf-Satz-Spielen. Im entscheidenden Schlussdoppel hatten die Rheinberger dann die Nase vorn. „Ein Riesenkompliment an die gesamte Mannschaft“, freute sich Besic über den geglückten Saison-Auftakt. Die jungen Talente Leon Viktora und Alessandro Grisari (beide 16 Jahre alt) konnten den Erwartungen gerecht werden. Punkte: Besic/Müller (2), Viktora (2), Dietze (2), Grisari, Ciuberek, Müller.

Mehr von RP ONLINE