1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Lokalsport: Der Favorit zollt dem Underdog Respekt

Lokalsport : Der Favorit zollt dem Underdog Respekt

Kurt-Blömer-Kreispokal: Heute Abend erwartet der A-Kreisligist SpVgg. Rheurdt-Schaephuysen den Landesligisten SV Sonsbeck auf eigenem Platz zum Halbfinalspiel. Die Gäste reisen nicht ohne personelle Sorgen an.

Wer glaubt, dass sich der Fußball-Landesligist SV Sonsbeck heute Abend im Halbfinalspiel um den Kurt-Blömer-Kreispokal bei der SpVgg. Rheurdt-Schaephuysen im Schongang präsentieren wird, der irrt gewaltig. So jedenfalls betont es SVS-Trainer Sandro Scuderi: "Wir nehmen diese Pokalaufgabe sehr ernst. Die Spielvereinigung steht zu Recht im Halbfinale und fordert uns nun auf eigenem Platz heraus. Davor haben wir Respekt, aber wir wissen auch, dass wir Favorit in dieser Partie sind." Anpfiff auf dem Sportplatz in Schaephuysen ist um 19.30 Uhr. Das andere Halbfinalspiel startet zur gleichen Zeit zwischen den beiden starken Bezirksligisten TuS Fichte Lintfort und SV Scherpenberg.

Die Sieger spielen am 25. Mai auf der Anlage des SV Millingen den diesjährigen Kreispokalsieger aus. "Dann wollen wir selbstverständlich mit von der Partie sein - und am Ende möglichst auch den Pokal entgegen nehmen", meint Scuderi wenig gönnerhaft, was die verbliebenen drei Konkurrenten um den "Pott" betrifft. Doch zunächst wird sich der Übungsleiter für heute Abend einiges einfallen lassen müssen, denn ihm werden gleich eine ganze Reihe Spieler fehlen, die ansonsten in der Stammelf zu finden sind. Zunächst muss Scuderi auf die gesperrten Stephan Schneider, Florian Abel und Sebastian Leurs verzichten. Daneben gibt es zwei Akteure, die pausieren müssen: Robin Schoofs und Niklas Maas sind verletzt. Angeschlagen sind Felix Terlinden, Jan-Paul Hahn und J heute Abend onas Gerritzen.

  • Die Laternen an der Hauptstraße in
    Politische Diskussion in Rheurdt : Neue Laternen für Alt-Schaephuysen
  • Michael Sonfeld
    Verein für Gartenkultur und Heimatpflege Schaephuysen : Vandalismus am „Ort der Stille“ in Schaephuysen
  • Wer Bilder zur Verfügung stellt, kann
    Gewinnspiel in Rheurdt : „Dorf-Historie-Bewahrer“ gesucht

Mit Abel und Schneider fällt also die Schaltzentrale der Sonsbecker aus. Ein Problem? "Nein, denn wir haben einen breiten Kader. Die Jungs, die zuletzt weniger zum Einsatz gekommen sind, brennen auf einen Einsatz. Sie können nun zeigen, was in ihnen steckt. Von den erfahreneren Spielern wie Lukas Vengels oder Peter Janßen erwarte ich eine Führungsrolle aus der Defensive heraus", sagt Scuderi. Auch Akteure wie Daniel Beine, Max Fuchs oder Emre Kilic können sich speziell in der Offensive anbieten.

"Wir haben einige sehr intensive Spiele hinter uns. Trotzdem wollen und werden wir im Pokal unser Ziel verfolgen, das wir vor der Saison bereits ausgegeben haben: Qualifikation für den Niederrheinpokal", bekräftigt der Sonsbecker Trainer die Ambitionen seiner Mannschaft und der Führungsriege.

Der aktuelle Tabellenzweite der Landesliga ist hoher Favorit und kann heute Abend fast nur verlieren. Aus diesem Grund fordert die sportliche Leitung volle Konzentration. "Am nächsten Wochenende sind wir spielfrei. Dann können die Jungs wieder regenerieren. Zuvor aber möchte ich nochmal ein klares Bekenntnis zu unseren Zielen sehen. Der Pokal gehört genauso dazu wie die Meisterschaft", so Scuderi.

(RP)