Das sind die Sport-Höhepunkte am Wochenende in Xanten, Rheinberg und Sonsbeck

Sport-Höhepunkte am Wochenende : Der TuS 08 will seine Siegesserie ausbauen

Rheinbergs Basketballer empfangen den Vorletzten. In der Tischtennis-Bezirksklasse kommt es zum Spitzenspiel.

Der Fußball steckt noch mitten in der Winterpause, doch viele Hallensportarten starten am Wochenende wieder in den Ligabetrieb. Diese Partien sollten Sie am Wochenende nicht verpassen.

Basketball-Bezirksliga: TuS 08 Rheinberg – CroBaskets Essen Die Herbstmeisterschaft haben die Rheinberger von Trainerin Anika Illbruck-Schuurmann bereits sicher. Am kommenden Wochenende wollen sie nun aber auch die Hinrunde ungeschlagen beenden. Dieses Vorhaben scheint realistisch, denn der Spitzenreiter empfängt den aktuellen Vorletzten CroBaskets Essen. Erst drei Siege konnten die Akteure aus dem Ruhrgebiet in dieser Saison feiern. Für den TuS wird es darum gehen, die Form der vergangenen Monate auch im neuen Jahr aufs Parkett zu bringen – denn so nah wie derzeit waren die Rheinberger dem Aufstieg in die Landesliga noch nie.

Samstag, 11. Januar, 20 Uhr, Großraumsporthalle Dr.-Aloys-Wittrup-Str.

Tischtennis-Bezirksklasse: TuS Xanten – TSV Weeze Der Rückrunden-Auftakt hält direkt ein Spitzenspiel bereit. Denn der TuS Xanten empfängt als Tabellenzweiter den aktuellen Vierten aus Weeze. Die Gastgeber sind auf einen Erfolg angewiesen, um den Kontakt zum derzeitigen Tabellenführer Rheinberg III zu wahren.

Samstag, 11. Januar, 18.30 Uhr, Gymnasiumshalle (Johannes-Janßen-Str. 6)

Fußball-Testspiel: SV Sonsbeck – SV Straelen II Der SVS beginnt das neue Jahr mit einem Testspiel gegen den Tabellenletzten der Bezirksliga-Gruppe 4, die Reserve des SV Straelen. Die Gäste aus dem Kreis Viersen konnten in der aktuellen Saison erst vier Siege einfahren und liegen derzeit sechs Punkte hinter dem rettenden Ufer.

Dennoch soll es laut SVS-Trainer Heinrich Losing kein lockerer Aufgalopp werden. „Wir wollen schon ernsthaft auftreten. Natürlich ist es so, dass am Anfang der Vorbereitung das Ergebnis im Hintergrund steht, aber die Jungs sollen sich schon vernünftig bewegen“, so der Übungsleiter. Personell wird er aus dem Vollen schöpfen können, nur hinter den Einsätzen von Felix Terlinden und Jannis Pütz, die beide etwas kränkeln, steht noch ein Fragezeichen.

Samstag, 11. Januar, 14 Uhr, Willy-Lemkens-Sportpark (Parkstraße)