Fußball-Bezirksliga : Das 1:1 gegen Tönisberg stellt Veens Trainer längst nicht zufrieden

Fußball-Bezirksliga : Das 1:1 gegen Tönisberg stellt Veens Trainer längst nicht zufrieden

Wirbelwind Simon Schmitz traf für die Borussia im Bezirksliga-Heimspiel gegen den VfL Tönisberg.

90 Minuten können einen Trainer verändern. „Nein“, meinte Christian Hauk nach dem Abpfiff der Fußball-Partie gegen den VfL Tönisberg, „zufrieden kann ich nicht sein.“ Dabei hatte sich der Coach des Bezirksliga-Neulings Borussia Veen vor dem Duell gegen den VfL Tönisberg noch in die Rolle des Außenseiters begeben, der mit einem Remis gut leben könne. Nur, das 1:1 (0:1) gegen den Gast war am Ende nicht das Ergebnis, das das Spiel hätte finden können – für die Borussia war mehr drin.

Der VfL war nach elf Minuten in Führung gegangen, als Veens Abwehr den aufgerückten Außenverteidiger Dominik Mrosek walten ließ. Tönisberg ließ in der Folge Ball und Gegner laufen, ohne allerdings die dicht gestaffelte Borussia in Gefahr bringen zu können. Hauk brachte zur Pause mit Michael Keisers und Jonas Höptner frische Kräfte. Wirbelwind Simon Schmitz köpfte Keisers’ Flanke nach einer Stunde zum Ausgleich ins Netz, dem weitere Chancen folgen sollten. Nur, ob Keisers, Marius Gietmann oder ihre Mitspieler – das gegen verunsicherte Gäste mögliche 2:1 fiel nicht mehr. Patrick Bertsch hatte die beste Chance zum Siegtreffer, verfehlte das Tor aber aus wenigen Metern.

Es spielten: Grewe, Münzner (46. J. Höptner), Terlinden, Kuper, Schultz, Klemmer, Brammen (46. Keisers), Meier, Willemsen (76. Kronen), Schmitz (61. Gietmann), Bertsch.

Info: Weiter geht’s für die Borussia schon am Donnerstag mit dem Spiel beim TSV Wa./Wa. (Anstoß 20 Uhr).

Mehr von RP ONLINE