1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Corona - Frühjahrswaldlauf des SV Sonsbeck auf der Kippe.

Leichtathletik : Corona - Frühjahrswaldlauf auf der Kippe

Der neuartige Virus beschäftigt auch die Organisatoren der für Sonntag geplanten Laufveranstaltung des SV Sonsbeck. Heute Abend soll die Entscheidung fallen, ob das bei Jung und Alt beliebte Rennen stattfinden wird.

An diesem Thema kommt momentan niemand vorbei – der Corona-Virus. Das gilt natürlich im besonderen für Menschen, die mit der Organisation von Veranstaltungen zu tun haben, bei denen mehrere hundert Personen aufeinander treffen. Und dies ist beim Sonsbecker Frühjahrswaldlauf, der eigentlich am Sonntag ab 12 Uhr stattfinden soll, der Fall. Eigentlich.

Sicher ist die Austragung der 34. Ausgabe aber noch nicht. Eine Entscheidung wird spätestens heute Abend fallen, wenn die Leichtathletik-Abteilung des SV Sonsbeck zu ihrer Jahreshauptversammlung zusammenkommt. „Wir stehen aktuell ständig mit dem Ordnungsamt Sonsbeck in Kontakt. Wir gehören mit unseren etwa 300 Startern zwar nicht unbedingt zu den Veranstaltungen, die zwingend abgesagt werden müssten. Aber der sprunghafte Anstieg der infizierten Personen im Kreis Wesel zwingt uns natürlich zum Nachdenken“, sagt René Niersmann vom Organisationsteam des SVS.

Denn in der Spitze sind es eben doch um die 500 Personen, die sich beim Frühjahrswaldlauf gleichzeitig auf relativ engem Raum begegnen. Da reicht es womöglich nicht aus, einen Aufruf zu starten, dass Läufer und Besucher mit Erkältungs-Symptomen der Veranstaltung fern bleiben sollten. „Es wäre natürlich schade, wenn der Lauf nicht stattfinden würde, denn der organisatorische und finanzielle Aufwand ist recht hoch“, so Niersmann. Er unterstreicht aber, dass die Leichtathletik-Abteilung eine Absage wohl verkraften könnte.

Anders sähe das schon beim Sonsbecker Brunnenlauf aus, der für den 30. Mai angesetzt ist und bei dem im vergangenen Jahr immerhin 1650 Teilnehmer an den Start gingen. Bis dahin sind es zwar noch rund zweieinhalb Monate, doch derzeit können auch Experten keine verlässlichen Vorhersagen machen, wie lange die Corona-Krise noch andauern wird. „Der Brunnenlauf ist unser finanzielles Rückgrat. Mit ihm finanzieren wir unter anderem unsere Trainingslager oder die Kosten für die Reisen zu den Deutschen Meisterschaften. Eine Absage würde uns schon sehr treffen“, sagt René Niersmann.

Sollte der Frühjahrswaldlauf über die Bühne gehen, stehen am Sonntag ab 12 Uhr insgesamt zwölf Läufe in den unterschiedlichen Altersklassen auf dem Programm. Das beginnt bei den Bambini, die 650 Meter absolvieren müssen und endet mit der Langstrecke, die gegen 14.50 Uhr gestartet wird und über 7300 Meter führt. Geschätzt wird der Frühjahrswaldlauf vor allem wegen seiner familiären Atmosphäre. Rund 50 Helfer, die sich aus SVS-Athleten, Eltern und dem Lauftreff „Schnecke Sonsbeck“ zusammensetzen, sorgen für einen reibungslosen Ablauf. Von Eltern gespendeter Kuchen sowie Kaffee und kühle Getränke warten auf Läufer und Besucher. „Ohne die Hilfe der Eltern würde es nicht gehen“, so Niersmann.