So lief der 24. Spieltag der A-Liga Acht-Tore-Spektakel im Rheinberger Fußball-Käfig

Rheinberg · Concordia Rheinberg liegt in der Fußball-Kreisliga A gegen Viktoria Alpen mit 1:3 hinten, gewinnt aber noch mit 5:3. Gästetrainer Marcel Blaschkowitz versteht die Fußball-Welt nicht mehr. Er übt deutliche Kritik am Schiedsrichter.

 Johannes Hoogen (l.), der zur zweiten Halbzeit eingewechselt wurde, unterlag mit Viktoria Alpen in Rheinberg 3:5.

Johannes Hoogen (l.), der zur zweiten Halbzeit eingewechselt wurde, unterlag mit Viktoria Alpen in Rheinberg 3:5.

Foto: Jakob Klos

Duelle zwischen Concordia Rheinberg und Viktoria Alpen boten in der Vergangenheit oft ein Spektakel. So war’s auch am 24. Spieltag der Kreisliga A. Die Concordia lag schon mit 1:3 hinten und gewann am Ende mit 5:3 (1:2). Edis Junuzovic sorgte mit einem späten Doppelpack für die Entscheidung.

Dass die Alpener nicht unbedingt zu den Lieblingsgegnern der Rheinberger zählen, war auf dem staubtrockenen Ascheplatz im Fußball-Käfig an der Xantener Straße schon sehr früh zu spüren. Niels Kuhlmann (2.) und Louis Feldkamp (6.) schockten die Gastgeber mit zwei schellen Toren. Kurz vor dem Anschlusstreffer von Tim Meier (32.) musste Manfred Wranik den gelb-rot-gefährdeten Niklas Noll vom Platz nehmen. Jonas van den Brock verschoss noch einen Elfmeter.

Nach Wiederanpfiff erhöhte Nils Speicher aus abseitsverdächtiger Position auf 3:1 für den Tabellensiebten (50.), dem das Spiel danach völlig aus der Hand glitt. Christoph Berghausen leitete vom Elfmeterpunkt die Wende ein (53.), Mathias Morawin glich wenig später zum 3:3 aus (66.). Ein Doppelpack von Edis Junuzovic (85., 88.) machte den Spektakelsieg und zweiten Erfolg im neuen Jahr für den Tabellenfünften perfekt.

Gästetrainer Marcel Blaschkowitz war bedient. „Wir spielen eine gute erste halbe Stunde und haben nach der Pause das Fußballspielen eingestellt. Dann nahm die Sache seinen Lauf“, beklagte der Coach, der einen fragwürdigen Elfmeter gegen seine Mannschaft gesehen hat. „Der Torwart springt hoch und faustet den Ball weg. Der Schiedsrichter meinte, er hätte den Gegner am Kopf getroffen. Das war schlecht.“ Während sich die Concordia in einen Rausch spielte, beklagte Blaschkowitz die vielen individuellen Fehler im zweiten Durchgang. „Es ist extrem ärgerlich, nach so einem Spiel mit leeren Händen nach Hause zu fahren. Das Spiel dürfen wir nicht mehr hergeben.“

Ganz anders sah die Gefühlslage bei Manfred Wranik aus. Seine Elf hatte nach einer völlig verschlafenen ersten halben Stunde wieder mal Moral bewiesen. Der Trainer fand in der Kabine die richtigen Worte. „Es war kein schönes Spiel auf dem harten und trockenen Ascheplatz“, sagte er und verteilte ein Sonderlob an seine Torschützen Meier und Junuzovic. „Für die Jungs freut es mich einfach – ein Riesenkompliment.“

Rheinberg: Furthmann; J. Baumbach, Stolzke, Dargel, Berghausen, van den Brock, Meier (60. Bangert), Morawin (88. Hoffacker), Noll (28. Knöpel), Adanalic, Junuzovic.

Alpen: Eickschen; Algra, Feuchter, Feldkamp (70. Theussen), Rassier, Nederkorn (45.+2 Linkenbach), Schmitz, Hense, Bühren (46. Hoogen), Speicher, Kuhlmann.

SV Schwafheim – FC Meerfeld 0:1. Tor: 0:1 Kevin Hettkamp (19.).

VfB Homberg II – SV Borussia Veen 1:3 (0:1). Tore: 0:1 Michael Keisers (26.), 0:2 Felix Terlinden (55.), 1:2 Eigentor Marius Gietmann (58.), 1:3 Timo Evertz (65.).

1. FC Lintfort II – FC Neukirchen-Vluyn II 3:2 (2:0). Tore: 1:0 Dzejlan Bisevac (19.), 2:0 Luca Plum (31.), 3:0 Tayfun Öztürk (50., Elfmeter), 3:1 Soner Cakmak (72.), 3:2 Enes Sener (87.).

VfL Rheinhausen – SSV Lüttingen 2:0 (0:0). Tore: 1:0, 2:0 Kevin Marcel Kroggel (50., 80.).

TV Asberg – OSC Rheinhausen 3:1 (0:0). Tore: 1:0 Christian Schneider (57.), 2:0 Yasin Duman (72.), 3:0 Musa Can Celik (74.), 3:1 Noel Felten (90.).

TuS Borth – SV Budberg II 0:1 (0:0). Tor: 0:1 Kevin Carrion Torrejon (89.).

Büdericher SV – SV Millingen 3:1 (2:0). Tore: 1:0, 2:0, 3:1 Daniel van Husen (26., 31., 71.) 2:1 Robin Michels (67.).

Rumelner TV – ESV Hohenbudberg 2:2 (1:1). Tore: 1:0 Kerem Sam (9.), 1:1 Samet Altun (26.), 1:2 Erkem Aksu (51.), 2:2 Kerem Sam (90.+3).

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort