1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Concordia Ossenberg unterliegt dem SV Schwafheim mit 1:2

Fußball-Kreispokal : Der Concordia fehlen nur ganze fünf Minuten

Lars Drauschke schoss den SV Schwafheim in Ossenberg in die zweite Runde.

Lediglich fünf Minuten fehlten Concordia Ossenberg im Erstrundenspiel des Kreispokals zum Glück. Bis zur 85. Minute hatte der Fußball-A-Ligist gegen den SV Schwafheim die Nase vorn, ehe der Bezirksligist in den verbleibenden Minuten das Blatt doch noch wendete und mit einem 2:1 (0:0)-Erfolg nach Hause fuhr.

Dennis Lehmann, mit seinem Trainer Mirco Dietrich in der Sommerpause aus Meerfeld kommend zur Concordia gewechselt, sorgte mit seinem 1:0 nach 68 Minuten im Anschluss an einen Eckstoß für die Führung der Hausherren. „Davor war Schwafheim spielerisch sicherlich die bessere Mannschaft“, gestand Ossenbergs neuer Coach ein. „Aber wir haben nun mal gut dagegen gehalten und dabei auch einige Kontermöglichkeiten heraus gespielt.“ Derlei Spielverlauf hätte tatsächlich zum Erfolg führen können, wäre da nicht die erfolgreiche Schlussoffensive der Gäste gewesen, die schon der Führung der Concordia mehrfach am Ossenberger Aluminum gescheitert waren.

Als Felix Hilla nach 85 Minuten zur Stelle war, standen weder Latte noch Pfosten im Weg. Zwei Minuten vor dem Gang in die sich andeutende Spielverlängerung setzte Lars Drauschke der Partie ein Ende, als er nach einer Flanke freistehend den Schwafheimer Siegtreffer erzielte. Coach Dietrich fand schnell einen Trost für seine verpatzte Premiere auf der Ossenberger Trainerbank. „Ich habe eine gute Mannschaftsleistung gesehen“, lobte er seine Auswahl.