Fussball: Concordia Ossenberg müht sich gegen Budberg II zum Remis

Fussball : Concordia Ossenberg müht sich gegen Budberg II zum Remis

Fußball-Kreisliga A: Borussia Veen ringt ersatzgeschwächte Gäste aus Rheinhausen verdient mit 4:1 nieder, belohnt sich aber erst in der zweiten Spielhälfte mit drei Toren.

Gestern Abend verabschiedeten sich vier Mannschaften aus der Kreisliga A bereits vorzeitig in die Weihnachts- und Winterpause. Borussia Veen gewann deutlich gegen den VfL Rheinhausen. Concordia Ossenberg und der SV Budberg II teilten sich friedlich die Punkte.

Concordia Ossenberg – SV Budberg II 2:2 (1:2). Die favorisierten Gastgeber gerieten gegen das Tabellen-Schlusslicht zwei Mal in Rückstand. Beide Tore der Budberger erzielte Jannes Vesper (24./43. Minute). Den postwendenden Ausgleich zum 1:1 markierte Jesse Sticklat (25.). In Durchgang zwei traf schließlich Matthias Kaul zum 2:2 (82.). Björn Quint, der Trainer der Ossenberger, hatte vor der Partie davor gewarnt, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen. „Wir sind aber trotzdem mit der falschen Einstellung ins Spiel gegangen. Den beiden Gegentoren sind individuelle Fehler vorausgegangen. Den ersten Spielabschnitt haben wir verpennt, nach der Pause waren wir dann am Drücker und haben immerhin noch einen Punkt geholt. Budbergs Torwart hat klasse gehalten.“

Der Budberger Trainer Michael Seewald coachte das Team zum letzten Mal und freute sich über den Punktgewinn: „Die Mannschaft hat mir und sich selbst ein schönes Geschenk gemacht. Ich hoffe, dass sie weiter auf diesem Weg voranschreiten wird. Heute war es eine Klasse-Leistung des gesamten Teams. Jannes Vesper setzt mit seinen Toren die Höhepunkte, und Gerrit Schöps hat uns hinten im Spiel gehalten.“

Concordia: A. Furthmann, Bentgens, Pache, J. Furthmann, Baumbach, Strüngmann, Morcinek (82. van de Mötter), Sticklat, Utech, Kaul, Hoffacker (46. Dargel). Budberg II: Schöps, Vesper (89. Knoll), Severith, Engeln, Deutz, Kossmann, Vehreschild, Hausmann, Temath, Grundmann (46. Pischek), Nühlen.

Borussia Veen - VfL Rheinhausen 4:1 (1:1). Die Laune auf der Weihnachtsfeier heute Abend in der „Deutschen Flotte“ dürfte bei der Borussia prima sein. Hochverdient gewannen die „Krähen“ das Spiel gegen ersatzgeschwächte Gäste aus Rheinhausen. „Erst in der zweiten Halbzeit haben wir uns auch mit Toren belohnt“, meinte Christian Hauk, der Veener Trainer. Dennis Tegeler (35.), Julian Meier (72.) und Daniel Müller (75., 76.) trafen für Veen, Patrick Bertsch verschoss noch einen Elfmeter (74.). Luca Heckt (41.) traf für den VfL.

Veen: Grewe, Rusch (46. Minten), Terlinden, Gietmann (46. Evers), J. Höptner, Ackermann (65. Meier), Tegeler, Schultz, Bertsch, Müller, L. Höptner.

Mehr von RP ONLINE