Leichtathletik: Citylauf-Favoriten über zehn Kilometer kommen aus Kenia

Leichtathletik : Citylauf-Favoriten über zehn Kilometer kommen aus Kenia

Am Kleinen Markt werden heute bereits am späten Nachmittag die ersten Jogger aus dem In- und Ausland erwartet. Besonders die Xantener Grundschulen sind zur Freude des ausrichtenden TuS Xanten höchst engagiert und haben hunderte Kinder zum 16. Citylauf gemeldet.

Insgesamt wollen über 800 Aktive dabei sein. Erneut dürfte der Wettbewerb um den Schulpokal für die meisten Voranmeldungen spannend werden. Bekanntgegeben wird der Gewinner erst bei der Siegerehrung, wenn Sponsor Franz Dietl von der Viktor-Apotheke die Trophäe überreicht. Geehrt wird auch der Sportverein, der die meisten vorangemeldeten Läuferinnen und Läufer an den Start schickt sowie die relativ schnellsten Domstädter über die 1500m-Distanz.

Los geht's um 18 Uhr mit dem Wettbewerb der siebenjährigen Mädchen und jünger über 500 Meter. Für die Freunde des Spitzensports hat der TuS ein Highlight vorbereitet. Im Hauptlauf der Männer über zehn Kilometer wird sich der schnelle Kenianer Isaac Arusei um die Verbesserung des Streckenrekords (29:21 Minuten) bemühen. "Immerhin reist unser Favorit mit einer Bestzeit von 27:49 Minuten an", weiß Mitorganisator Manfred Gehrmann. Nur wenig langsamer ist sein Landsmann Ezekiel Chebii (19), der diese Distanz beim Paderborner Osterlauf in 27:54 Minuten absolvierte.

Thea Aymanns ebenfalls dabei

Einige starke Niederländer, unter anderem Jeroen van Erp, wollen den Ostafrikanern in der Anfangsphase des Rennens Paroli bieten. Im Lauf der Frauen über 10 000 Meter könnte es ebenfalls einen neuen Streckenrekord durch Gladys Kipsoi aus Kenia geben. Doch auch gute Niederrheiner haben sich angemeldet; wie der schnelle Landwirt Theo Aymanns von Alemannia Pfalzdorf.

(RP)
Mehr von RP ONLINE