Fußball-Kreisliga A: Büderich sichert sich die Relegation

Fußball-Kreisliga A : Büderich sichert sich die Relegation

Fußball-Kreisliga A: FC Neukirchen-Vluyn und SV Budberg II steigen ab.

Der SV Büderich hat seine Chance auf den Klassenerhalt in der Kreisliga A in letzter Minute noch gewahrt. Das Team um Trainer Stefan Tebbe feierte mit dem 2:1 (2:1)-Erfolg beim ESV Hohenbudberg und der gleichzeitigen Schützenhilfe des SV Millingen, der den FC Neukirchen-Vluyn mit einem 5:1 (0:0)-Sieg zum Abstieg verdammte, den Sprung auf den 16. Rang. Jetzt folgt die Relegation, in der der SVB mit dem TuS Xanten und dem TuS Asterlagen um den letzten freien Platz in der kommenden A-Liga-Spielzeit antritt.

„Das wird sehr schwer“, blickte Tebbe schon einmal voraus, „aber wir haben es jetzt wieder selbst in der Hand.“ Sascha Ströter sorgte in einer umkämpften Begegnung nach 32 Minuten für die Büdericher Führung, die der ESV in Person von Benjamin Theissen vier Minuten später bereits ausglich. Daniel van Husen gab aber postwendend mit der erneuten Büdericher Führung die Antwort. „Ich habe die Mannschaft noch nie so kämpfen sehen“, jubelte Tebbe nach dem Abpfiff der Nerven zehrenden 90 Minuten, in denen der SVB immer mit einem Ohr in Millingen war, von wo Büderichs Vorsitzender Theo Bleckmann erst einmal schlechte Nachrichten hatte.

Nach 49 Minuten legte der Abstiegsrivale aus Neukirchen-Vluyn durch Daniel Negro das 1:0 vor - zu diesem Zeitpunkt war der SVB abgestiegen. Mit einem starken Endspurt wendeten die Millinger dann aber noch das Blatt. Innerhalb von 15 Minuten trafen Max Pullich (3), Sven Hilgert und Tim Böttcher zum 5:1-Sieg und ließen somit die Saison für die Gastgeber ebenfalls noch mit einem Happy-End ausgehen.

„Das war ein versöhnlicher Abschluss nach einem Jahr, das Körner gekostet hat“, zog Millingens Trainer Markus Hierling, der in der kommenden Saison zur Pfalzdorfer Alemannia wechseln wird, Bilanz. Torhüter Marc Lauderbach wird zum SV Schwafheim wechseln; auch für Kamil Franke, Sven Hilgert und Christian Dufhaus, die ihre Laufbahn beenden wollen, war es der letzte Auftritt auf Millinger Rasen.

Der SV Budberg II beendete sein Gastspiel in der Liga mit einer 3:5 (2:4)-Niederlage beim TV Asberg. Der letztjährige Aufsteiger lag durch die Treffer von Khalil El-Bazzal (2), Robert Domann und Eren Okumus nach 35 Minuten bereits mit 0:4 zurück, kämpfte sich dann aber wieder heran. Tore von Ricardo Andriejeweski, Jonas Kossmann und Christian Engeln schafften den Anschluss, ehe Asbergs Routinier Abdelaziz Zenzoul zwei Minuten vor dem Abpfiff den Endstand herstellte. Das Budberger Team beendet die Spielzeit als Tabellenletzter und wird in der B-Liga einen neuen Anlauf nehmen.

Mehr von RP ONLINE