Budbergs C-Jugend erzielt am Fürstenberg 24 Tore

Nachwuchsfußball : Budbergs C-Jugend erzielt am Fürstenberg 24 Tore

Für die B-Junioren des SSV Lüttingen gab’s einen glücklichen Erfolg gegen den SV Menzelen.

In der Fußball-Leistungsklasse der C-Junioren erlebte Niklas Potreck in Xanten ein ganz besonderes Spiel.

B-Jugend: SV Budberg – GSV Moers 2:1 (1:1). Das Aufeinandertreffen war für den Tabellenzweiten eine knifflige Angelegenheit. „Wir haben keinen guten Tag erwischt“, resümierte Übungsleiter Frank Pomrehn. Das frühe Tor von Moritz Janßen egalisierte Luan Schreiber. „Trotzdem konnte es nur einen Sieger geben“, stellt der Trainer klar. Erst in der Schlussminute gelang Tom Quittkat das 2:1.

SSV Lüttingen – SV Menzelen 4:3 (1:2). Nach dem Schlusspfiff wertete Coach Rainer Staymann den „Dreier“ als „eher glücklichen Erfolg“ ab. Die gute Moral und Einsatzbereitschaft wollte er aber nicht unter den Tisch fallen lassen. Sein Gegenüber Kevin Angenendt sah das dritte Gegentor als Knackpunkt: „Dann haben wir alles aus der Hand gegeben.“ Für die Heimelf trafen Lasse Sickau und Jona Staymann jeweils doppelt. Beim Auswärtsteam waren Yusuf Cayhan, Torben Höffken sowie Ciro Bittner erfolgreich.

JSG Veen/Alpen – OSC Rheinhausen 2:2 (0:1). Das Unentschieden stellte JSG-Coach Leonard Cornelissen nicht zufrieden: „Wir haben viele ungenaue Pässe gespielt.“ David Höptner und Nils Theussen überwanden den OSC-Keeper.

FC Neukirchen-Vluyn – JSG Sonsbeck/Kapellen 1:2 (0:1). Luis Orselt brachte die Gäste nach sieben Zeigerumdrehungen in Front. Der Ausgleich durch Jos Brunck fiel in der 54. Minute. Wenige Augenblicke vor dem Abpfiff bescherte die „Bude“ von Sebastian Rixen einen knappen Auswärtssieg.

VfL Repelen – VfB Homberg 0:4 (0:0). Tore: Ulrich (2), Höltherhoff, Öden.

C-Jugend: TuS Xanten – SV Budberg 1:24 (1:9). Der Tabellendritte überrollte das Schlusslicht. Als treffsicherster Schütze der Gäste kristallisierte sich Niklas Potreck heraus, der achtmal traf. Für die weiteren Treffer waren Robin Müller (6), Luis Weyhofen (4), Jannis Broß (2), Arne Twardzik, Fynn Jansen, Malte Kluge und Eva Hilsenberg verantwortlich. Beim TuS netzte Jordi Senk.

OSC Rheinhausen – SV Sonsbeck 8:1 (3:1). „Ich mache meiner Mannschaft keinen Vorwurf. Es sollte aus verschiedenen Gründen heute nicht sein“, resümierte Trainer Florian Terlinden. Auf den Unparteiischen Ömer-Seyyid Bircan war er nicht gut zu sprechen. „Es wurden wiederholt Entscheidungen getroffen, die nicht zu akzeptieren waren. Außerdem hat es mir nicht gepasst, wie er mit meinen Spielern gesprochen hat“. Kilian Ingenfeld erzielte das SVS-Tor.

Mehr von RP ONLINE