1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Lokalsport: Budberg möchte GSV wieder ein Beinchen stellen

Lokalsport : Budberg möchte GSV wieder ein Beinchen stellen

Beim SV Budberg erinnert man sich nur allzu gerne an das Hinspiel gegen den GSV Moers. Mit 5:1 wurden die Grafenstädter abgefertigt. Wirklich geschadet hat es dem Team von Trainer Thorsten Schikofski offensichtlich nicht. Vor dem Wiedersehen in Moers belegt der GSV den zweiten Tabellenplatz und darf noch auf den Aufstieg in die Landesliga hoffen.

Und so weiß auch SVB-Coach Patty Jetten ziemlich genau, was die Stunde geschlagen hat: "Wir erwarten einen hoch motivierten Gegner. Die Schmach aus dem Hinspiel wollen sie sicherlich beheben. Platz zwei soll ja auch gehalten werden", so Jetten. Er und sein Team sind jedoch darauf vorbereitet und wissen das 5:1 einzuschätzen. "Wir hatten einen sehr guten, Moers einen schlechten Tag", erinnert sich Budbergs Coach. Morgen nun wird's für den SVB darum gehen, die Räume für den Gegner so eng wie möglich zu machen - ohne dabei zu defensiv aufzutreten. Jetten hofft auf mehr Ballbesitz und eine noch mutigere Spielweise seiner Mannschaft im Vergleich zum Duell im Oktober.

"Ob das der GSV zulässt, ist die andere Frage", schränkt er ein. In jedem Fall dürften die Zuschauer beim Derby offensiven Fußball geboten bekommen. Beide Teams bringen es zusammen auf 119 Saisontore. Personell ist die Lage in Budberg noch etwas unklar. Simon Temath und Kevin Carrion sind angeschlagen. "Außerdem möchten wir nach Möglichkeit unsere anderen Mannschaften unterstützen", so Jetten.

(jhei)