Budberg gierig: Negativserie endet gegen Homberg II

Fußball-Bezirksliga : Budberg gierig: Negativserie endet gegen Homberg II

Im ersten Spiel nach der Entlassung von Ulf Deutz kehrte der SVB in die Erfolgsspur zurück. Kevin Carrion Torrejon traf doppelt beim 4:2-Heimsieg.

„Die Mannschaft hat ihr wahres Gesicht gezeigt", freute sich Michael Seewald, Interimscoach des SV Budberg, nach dem Sieg über den VfB Homberg II. Im ersten Spiel ohne Trainer Ulf Deutz setzten sich die Hausherren mit 4:2 (2:1) durch und beendeten die Serie von fünf Niederlagen in Folge.

Die Gastgeber begannen engagiert, gerieten aber dennoch nach 21 Minuten in Rückstand. „Das Tor dann so was wie der letzte kleine Wegruf", meinte Seewald. Das 0:1 schadete dem Spiel der Budberger nicht. Stattdessen strahlte der SVB zunehmend mehr Torgefahr aus und drehte die Partie noch vor der Pause durch Tore von Kevin Carrion Torrejon (25.) und Lukas Mölders (45.). Zwei weitere große Möglichkeiten blieben ungenutzt.

Nach dem Seitenwechsel hatten die Homberger mehr Spielanteile und kam nach einer Stunde auch zum Ausgleich. Allerdings hatte Carrion Torrejon mit seinem zweiten Treffer nur wenige Augenblicke später die richtige Antwort aus parat (61.). Den Schlusspunkt setzte Benedikt Franke mit dem 4:2 (89.). „Wir waren in den Zweikämpfen stärker und gieriger. Die Mannschaft hat genau das umgesetzt, was wir gefordert haben", resümierte Seewald.

Es spielten: Dohmen; Klüppel, Warnke, Ricken, L. Severith (66. Häselhoff), Twardzik, Mora, Kömpel (71. Saunus), Franke, Mölders (80. Vehreschild), Carrion Torrejon.