BSC Rheinberg: Wanderpokal geht an Süsselbeck

Bogenschießen: BSC-Wanderpokal geht an Süsselbeck

Rheinberger Bogensportclub richtete „Frostige Fita“ mit 40 Teilnehmern aus.

Der BSC Rheinberg ist mit der Vereinsmeisterschaft in die Hallen-Saison gestartet. Zur „Frostigen Fita“, wie das jährliche Ranglisten-Turnier wieder überschrieben war, waren auch Mitglieder aus anderen Vereinen eingeladen. 40 Bogenschützen standen vor den Scheiben – aus dem gastgebenden Club sowie den Vereinen aus Eversael, Rheinhausen sowie Rossenray. Es war für sie zugleich die erste Möglichkeit, sich ein Ticket für die nationalen Titelkämpfe zu sichern. Vereinsmeister wurde Michael Süsselbeck.

Unter Leitung von Kampfrichterin Silvia Post wurde in der Halle auf dem Gelände der Messe Niederrhein in allen wichtigen Klassen wie Recurve-, Compound-, Blank-, Lang- und Jagdbogen geschossen. Die Tagesbestleitung erzielte Compoundschütze Reinhard Reif vom BSV Eversael mit 549 Ringen, gefolgt von Wolfgang Post (ebenfalls Compound) und Felix Pape (Recurve) mit jeweils 533 Ringen. „Besonders erfreulich waren die Leistungen der Jugendlichen unter 14 Jahre, die alle über 500 Ringe holten“, sagte Pressewart Bertholt Rohde.

  • Lokalsport : Herman Goysene wird BSC-Vereinsmeister

Im zweiten Teil des Turniers ermittelten die Teilnehmer des BSC ihren Vereinsmeister. In verschiedenen Durchgängen setzte sich in einem spannenden Finale Süsselbeck gegen Heidi Möller durch. Rohde: „Chancengleichheit wurde dadurch erreicht, dass die Finalteilnehmer mit baugleichen Vereinsbögen schossen.“ Der Sieger bekam den begehrten gläsernen Wanderpokal überreicht.

Während der „Frostigen Fita“ wurde auch über das Kreispokal-Turnier im Freien gesprochen. Die Mannschaft des BSC Rheinberg hatte auf eigener Anlage in zwei Durchgängen mit 1541 Ringen die Trophäe verteidigt. Dem erfolgreichen Trio gehörten Patrick Kuhs (527), Holger Messerschmidt (512) sowie Jonas Bechhaus (502) an.

(put)
Mehr von RP ONLINE