1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Fußball: "Brasilianer lieben unseren Fußball"

Fußball : "Brasilianer lieben unseren Fußball"

Der gebürtige Menzelener lebt in der WM-Endspiel-Stadt Rio de Janeiro.

Menzelen/Rio de Janeiro Ben Ingenfeld arbeitet in der Stadt, wo morgen Deutschland im Endspiel der Fußball-WM auf Argentinien trifft. Der gebürtige Menzelener, der bereits vier Turnierpartien der Jogi-Elf im Stadion verfolgt hat, ist felsenfest davon überzeugt, dass sich die Adlerträger in Maracana durchsetzen.

Herr Ingenfeld, wie viele Argentinier sind bereits in Rio de Janeiro?

Ben Ingenfeld Die argentinischen Fans lassen noch auf sich warten. Hier regnet es seit zwei Tagen. Wegen des tropischen Regens ist nicht viel los auf den Straßen. Schätzungen gehen von weit über 50 000 Anhänger aus, die am Spieltag in der Stadt sein sollen. Einen Vorgeschmack gab's ja bereits im Gruppenspiel gegen Bosnien-Herzegovina, als die Copacabana eine einzige Partymeile in weiß und blau war.

Wem drücken die Brasilianer die Daumen?

Ingenfeld. Laut einer Umfrage wollen 70 Prozent die deutsche Mannschaft unterstützen. Die Brasilianer lieben den Fußball, den unsere Nationalelf zeigt. Alle Einheimischen, mit denen ich gesprochen habe, sagen, dass Deutschland den WM-Pokal holt. Außerdem ist die Rivalität zwischen ihnen und den Argentiniern sehr groß - sogar noch größer als die zwischen uns und den Niederländern. Während des Halbfinals gegen Holland waren die Argentinier mehr damit beschäftigt, sich über das 1:7 lustig zu machen, als ihr Team anzufeuern.

Holt sich Deutschland morgen den vierten Stern?

Ingenfeld Ja, zumal das Wetter der deutschen Mannschaft entgegenkommen müsste. Es sind 20 Grad und leichte Bewölkung angesagt. Wenn ich Glück habe, bin ich wieder im Stadion.

RENE PUTJUS FÜHRTE DAS GESPRÄCH.

(RP)