Fußball-Bezirksliga : 4:1 – Borussia Veen kontert den GSV Moers eiskalt aus

Die Bezirksliga-Fußballer von Borussia Veen haben Trainer Thorsten Schikofsky das Kirmes-Wochenende versaut. Die „Krähen“ bezwangen „seinen“ GSV Moers im vorgezogenen Spiel mit 4:1 (3:0). Vor allem die Konterstärke war entscheidend für den „Dreier“.

Die Gäste waren die Mannschaft, die mehr Druck erzeugte. Der starke Beginn brachte aber nichts ein. Julian Meier erzielte wie aus dem Nichts das 1:0 (19.). Der zweite Treffer gelang Simon Schmitz (20.), Jan Büren erhöhte aus 3:0 (32.). Alle Tore fielen nach schön vorgetragenen Kontern. Borussia-Keeper Marcel Grewe vereitelte mit einer Glanzparade den Gegentreffer. Kurz danach rettete Eike Schultz, indem er sich in einen GSV-Schuss warf. Moers hatte zwar mehr Ballbesitz, aber eben keinen Erfolg im Abschluss.

Im zweiten Abschnitt spielten die „Krähen“ weiter diszipliniert. Jeder arbeitete für den anderen. Wenn’s sein musste, halfen Offensivspieler hinten aus. Lohn was das 4:0. Schmitz krönte seine klasse Leistung mit seinem zweiten Treffer (63.). „Und Simon kann noch mehr“, lobte Trainer Christian Hauk. Das 1:4 durch Samet Altun (77.) hatten sich die Moerser verdient.

„Das war eine geile Leistung. Wir sind ans Limit gegangen. Das Spiel lief so, wie ich es mir vorgestellt hatte“, meinte Hauk sichtlich begeistert von dem Auftritt. „Das 1:4 ist unfassbar. Spielerisch kann ich meinem Team nichts vorwerfen. Doofe Ballverluste führten zu den Gegentoren. Wir sind noch nicht gefestigt genug“, resümierte Schikofsky.

Info: Der SV Sonsbeck II holte durch das 3:0 (3:0) über den TSV Weeze den ersten „Dreier“. Alex Gellings per Strafstoß (62.), Alex Maas (88.) und Luca-Steffen Janßen trafen (90.+3).

Mehr von RP ONLINE