Borussia Veen; Am Silvester-Tag durch die Hees

Leichtathletik : Am Silvester-Tag durch die Hees

Der Lauf von Borussia Veen lockte wieder viele Teilnehmer an. Die meisten Aktiven waren über die fünf Kilometer-Distanz unterwegs.

Dick eingemummelt stand Willi Spettmann im Startbereich. Der Ehrenvorsitzende von Borussia Veen hat eine Mütze auf und einen Schal an auf denen der Vereinsname der „Krähen“ zu lesen ist. Er ließ es sich wieder nicht nehmen, die Teilnehmer des Silvesterlaufs auf die Waldstrecke durch die Hees zu schicken. Pünktlich bei leichtem Nebel und Windstille ertönte der Startschuss. Mehrere hundert Aktive machten sich auf den Weg.

„Wir freuen uns, dass wieder zu viele Läufer aus den umliegenden Ortschaften und Nachbarvereinen dabei sind“, sagte Reiner Pflipsen aus dem Organisationsteam. Es ist die lockere und familienfreundliche Atmosphäre der Veranstaltung, die kleine wie große Läufer nach Veen lockt. Eine Voranmeldung war nicht nötig, die Zeit spielt keine Rolle.

Die meisten Teilnehmer entschieden sich für die Distanz über fünf Kilometer. Zur Auswahl standen noch 7,5 sowie zehn Kilometer. Mitglieder der Radsportgruppe (RSG) der Borussia waren erneut als Begleiter dabei. Sie führen die Gruppen und sind „Helfer in der Not“. Pflipsen: „Wenn jemand umknicken sollte oder nicht weiterlaufen kann, dann sind die RSG-Mitglieder auch erste Ansprechpartner.“ Er zog nach dem Lauf ein positives Fazit. Übrigens: Die Mütze und das Paar Handschuhe, die vergessen wurden, können bei ihm abgeholt werden.

(put)