Lokalsport: Borussia fängt sich 3:3 in der Nachspielzeit

Lokalsport : Borussia fängt sich 3:3 in der Nachspielzeit

Es lief bereits die Nachspielzeit, als sich Borussia Veen im Duell mit der SpVgg. Rheurdt-Schaephuysen um den verdienten Lohn einer starken Aufholjagd brachte. Nach einer Standardsituation erzielten die Gäste das 3:3 - und wenig später ertönte der Schlusspfiff. So waren es am Ende zwei verlorene Punkte und nicht ein gewonnener. "Das ist wieder dumm gelaufen", ärgerte sich Trainer Ulf Deutz.

Seine Mannschaft war von Beginn an überlegen, lag nach einer halben Stunde aber trotzdem mit 0:2 zurück. "Das ist uns jetzt schon zum zweiten Mal passiert. Jedes Mal so einem Rückstand hinterherzulaufen, kostet auch einfach Kraft", so Deutz. Doch seine Mannschaft brachte die nötige Kraft auf und kam noch vor der Pause etwas glücklich zum Anschlusstreffer durch Melvin Kronen (39.). Hatte beim ersten Treffer der Borussia noch die Fortuna ihre Finger im Spiel gehabt, hatte sich Kronen seinen zweiten Streich umso mehr verdient. Aus 25 Meter schlug sein Ball im "Giebel" ein (68.).

Als zwei Minuten später Jens Willemsen das 3:2 nachlegte, wähnten sich die Hausherren auf der Siegerstraße. Dass sie da einem Trugschluss aufgesessen waren, erfuhr das Team wenig später.

(jhei)
Mehr von RP ONLINE