Fußball-Kreisliga B: Borth in die A-Liga, Xanten will folgen

Fußball-Kreisliga B : Borth in die A-Liga, Xanten will folgen

Kreisliga B: Der Meister und Aufsteiger sichert sich den Titel mit einem ungefährdeten 8:2-Sieg im Rheinberger Derby gegen den TuS 08. Die Domstädter verdrängen die DJK Lintfort II im letzten Spiel noch vom zweiten Platz.

Besser hätte das Saisonfinale in der Kreisliga B, Gruppe 1, für den TuS Borth nicht laufen können. Ein Kantersieg im Derby besiegelt den Aufstieg in die Kreisliga A. Der Erfolg war nie gefährdet. „Es war ein guter Sommerkick, in dem unser Gegner in allen Belangen unterlegen war“. resümiert Meistertrainer Frank Misch.

TuS Borth – TuS 08 Rheinberg 8:2 (3:0). Phillip Hanz (3), Mathias Malorny, Armin Schüler, Kevin Kroggel und Maik Kandzia (2) trafen für den Meister und Aufsteiger. Auf der Gegenseite gab‘s zwei Ehrentreffer durch Vitus Spieß und Karim Diki. „Zu diesem Zeitpunkt waren wir aber auch schon in Feierlaune“, witzelte Misch. Der Übungsleiter ist stolz auf sein Team: „Die Jungs haben einen riesigen Schritt gemacht. Wir haben den jüngsten Kader der Liga und haben die beste Abwehr. Nach der Sommerpause werden wir das gesamte Team auf die A-Liga vorbereiten“, kündigt der Coach voller Tatendrang an

DJK Lintfort II – TuS Xanten 2:3 (1:2). Rachid Riad muss ein letztes Spiel als Trainer der Domstädter vertagen und ist darüber sehr erfreut. Durch den knappen Sieg über die zuvor noch auf dem zweiten Rang stehende DJK trifft der TuS in der Relegation um den Aufstieg in die Kreisliga A nun auf den SV Büderich sowie den TuS Asterlagen. Riad erklärt: „Wir werden alles geben, auch wenn es zwei harte Duelle werden.“ Dass es seine Kicker aber überhaupt dorthin geschafft haben, macht den Übungsleiter mächtig stolz. „Ich bin sehr zufrieden. Das war ein wunderbares Geschenk von den Jungs“, berichtet Riad, der gestern Geburtstag feierte. Bastian Röös (2) und Jerome Buga trafen für Xanten.

SSV Lüttingen II – SV Menzelen 2:4 (2:2). „Nachdem wir den Nicht-Abstieg in der vergangenen Woche bereits am grünen Tisch gesichert hatten, haben wir ihn nun auch sportlich nachgeholt“, stellte SVM-Trainer Jörg Gonschior nach dem Sieg seiner Mannschaft und der gleichzeitigen Niederlage des Absteigers TuS Asterlagen II fest. Trotz einiger Schwächephasen dominierte seine Elf die Partie über weite Strecken. Die Tore erzielten Niklas Kiwitt (2), Timo Dawschan und Bendeikt Griesdorn. Für den SSV trafen Kevin König und Stephan van Leyen.

FC Meerfeld – SV Sonsbeck III 4:2 (2:0). Der SVS schließt seine Saison ohne einen letzten Erfolg ab. Die Treffer von Kemal Sürücü und Joshua van der Linden reichten für ein besseres Ergebnis in Meerfeld nicht aus.

SV Budberg III – Rumelner TV II 2:2 (0:1). Für beide Teams ging es um nicht mehr viel. Die Folge war ein gerechtes Unentschieden. Die Tore des SVB markierten Tobias Strelow und Andre Smaniotto.

SV Alemannia Kamp – SV Vynen-Marienbaum 5:3 (2:2). In einer wilden Partie zog der Gast den Kürzeren. Ein Doppelpack von Oliver Kraft sowie das Elfmetertor von Torhüter Edin Imaginaic blieb ohne Wirkung.

Gruppe 2 (Kleve/Geldern): DJK Labbeck-Uedemerbruch II – SV Grieth 0:4 (0:1). Die DJK fand nie in ihr letztes Saisonspiel hinein. Dennoch beendet der Gastgeber die Spielzeit auf Rang zehn und verhindert damit den Abstieg in die Kreisliga C.

Mehr von RP ONLINE