1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Bogenschützen aus Xanten und Rheinberg bei Deutscher Meisterschaft in Berlin

DM im Bogenschießen : Alle in Gold: Bogenschützen-Trio bei der Deutschen Meisterschaft

Petra Mumme und Volker Wahle von den Xantener Querschießern sowie Udo Bornheim vom BSV Eversael stehen am Freitag in Berlin vor den Scheiben.

Die Bundeshauptstadt ist vom morgigen Freitag, 2., bis Sonntag, 4. August, Gastgeber von zehn Deutschen Meisterschaften. So werden auch die DM-Titel im Bogenschießen vergeben. Die Kulisse ist eine ganz besondere. Die Scheiben für die Disziplinen Recurve-, Compound- sowie Blankbogen stehen auf dem Olympischen Platz und dem Maifeld vor dem Olympiastadion. Über 700 Schützen haben die benötigten Qualifikationszahlen erreicht – so auch Petra Mumme, Volker Wahle (beide Xantener Querschießer) und Udo Bornheim vom BSV Eversael.

Am Freitag um 9.30 Uhr beginnt für die drei Blankbogenschützen der vom Deutschen Schützenbund ausgerichtete Wettkampf. Mittags stehen alle Sieger fest. Bornheim, der in der Mastersklasse mitmischt, geht nicht davon aus, dass er eine Medaille überreicht bekommt. Für den Borther ist es die erste DM. „Und dann gleich in so einem großen Rahmen. Da heißt es umso mehr, die Nervosität im Griff zu haben“, sagt der 53-Jährige vor seinem sportlichen Höhepunkt in 2019. Seine Vereinskollegen Dietmar Vangenhassend und Kirsten Kulms hatten auf der Landesmeisterschaft ebenfalls das Berlin-Ticket gelöst, verzichteten aber aus privaten Gründen auf die Reise.

  • Tim Gentges (beim Abschluss) überzeugte in
    Handball-Regionalliga : TV Aldekerk zaubert in Gummersbach
  • Das Awo-Familienzentrum an der Heinrich-Lensing-Straße in
    Awo-Familienzentrum : Xantener Kita für bundesweiten Preis nominiert
  • Auch die Pandemie werde überwunden, „wenn
    KAB erinnert in Xanten an Widerstandskämpfer : „Nikolaus Groß dient uns als Leitbild“

So ist Bornheim an geschichtsträchtiger Sportstätte der Einzelkämpfer des BSV. 518 Ringe hatte er beim Landesturnier geschossen und Rang vier in seiner Altersklasse erreicht. „Wenn ich einen guten Tag haben sollte, könnten es 540 werden. Ein Platz in den Top 10 wäre schon toll. Natürlich muss auch das Glück mitspielen.“

  Auch Udo Bornheim vom BSV Eversael wird in Berlin dabei sein.
Auch Udo Bornheim vom BSV Eversael wird in Berlin dabei sein. Foto: Verein

Petra Mumme von den Querschießern habe mit der Teilnahme an der DM bereits ihr Ziel erreicht, sagte sie. Die 56-Jährige aus Ginderich-Perrich wurde mit 520 Ringen NRW-Meisterin und stellte einen neuen Damen-Landesrekord auf. „In Berlin möchte ich gerne dieses Ergebnis bestätigen. Ich muss die Ruhe finden, dann könnte es mit einer Platzierung unter den ersten zehn Schützinnen klappen.“ Wie es ist, Deutsche Meisterin zu sein, durfte Mumme 2018 erleben. Da gewann sie in Walbeck den Ü50-Titel des Deutschen Bogensportverbands.

„Viel Spaß haben“, mit diesen Gedanken macht sich Volker Wahle (Herren-Klasse) auf den Weg in die Hauptstadt. Auch er wurde in Düren mit 574 Ringen Landesmeister. Um ganz vorne zu landen, muss der 44-Jährige, der in Hamminkeln-Mehrhoog lebt, um die 600 Ringe erzielen. „So war’s 2018 und 2017.“ Realistisch sei für ihn ein Rang in den Top 10. Die Blankbogenschützen schießen in zwei Durchgängen 72 Pfeile aus 40 Metern Entfernung ab (80 Zentimeter Scheibenauflage). „Alle in Gold“, wünscht Klaus Ullenboom, der Vorsitzende der Xantener Querschießer, den beiden DM-Teilnehmern viel Glück in Berlin.