1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Lokalsport: Börning Boogies und Alpha Q tanzen vor Heimpublikum

Lokalsport : Börning Boogies und Alpha Q tanzen vor Heimpublikum

Die besten Boogie-Woogie-Tänzer Deutschlands treffen sich morgen in Xanten. Die Quibbles richten im Jahr ihres 35-jährigen Bestehens wieder eine Großveranstaltung aus, die sich über das ganze Wochenende erstreckt. Am Sonntag stehen Hip-Hoper und Streetdancer in der Landwehr-Halle auf der Bühne, um ihre ersten Niederrheinmeister zu küren.

Seit Monaten arbeiten die Börning Boogies auf den 17. Oktober hin. Schließlich will die Boogie-Woogie-Formation des ausrichtenden Vereins Zuschauer wie Jury mit ihrer Choreographie in den Bann ziehen. Für Maurien Peiter und Sebastian Pinnow, Marina Elbers und Timo Rayermann, Jaqueline Rösen und Hendrik Betten, Lea Oymann und Boris Oymann, Nadja Dörper und Jonas Ahls sowie Katrin und Andreas Ahls kann die offene Norddeutsche Meisterschaft beginnen. "Ich bin selber überrascht, wir haben noch gut Tempo reinbekommen", sagt Ahls, Tänzer und Vorstandsmitglied. Obendrein tritt er mit seiner Ehefrau Angelika als Trainer in Erscheinung. Die Vorrunde der verschiedenen Klassen beginnt um 14.30 Uhr, das Finale um 19 Uhr. Es gibt noch Karten an der Abendkasse. Es geht für die Teilnehmer in Xanten um wichtige Qualifikationspunkte für die Deutschen und internationale Meisterschaften. Erläuterungen vor Ort zu dem Sport geben die Formations- und Boogie-Woogie-Experten Antje Gerhardt und Dirk Teilmans, die als Moderatoren engagiert worden sind.

Kontrastprogramm: Am 18. Oktober geht's ab 11 Uhr auf der Bühne wilder und lauter zu, wenn die Hip-Hoper und Streetdancer auftreten. Mittendrin wollen Alpha Q für Aufsehen sorgen. Der Formation der Quibbles gehören Lena Billmeier, Eva Eichhorn, Hannah Fröhlich, Cordula Krott, Antoun Ribal, Lynn Schlusen, Laura Schulte, Luca Sommer, Helen Terlinden und Isabel Twele an. Es gibt auch einen Dance-Battle zu sehen.

(RP)