Beus vom SV Sonsbeck macht in Pfalzdorf sein Meisterstück

Leichtathletik : Beus macht in Pfalzdorf sein Meisterstück

Armin Gero Beus vom SV Sonsbeck hat beim Pfalzdorfer Sylvesterlauf etwas geschafft, was vor ihm noch niemandem gelungen war. Er gewann bei der 32. Auflage der Großveranstaltung mit über 2900 Teilnehmern zum fünften Mal das Rennen über fünf Kilometer.

Einmalig – und das noch in neuer Bestzeit“, sagte sein Trainer René Niersmann.

Beus führte das Feld vom Start weg an. Spannend war es dennoch. David Mahnke aus Karlsruhe, der Freund von Beus’ Vereinskollegin Rahel Brömmel, folgte dem 25-Jährigen auf Schritt und Tritt. Schlussendlich entschieden zwei Sekunden. Beus lief nach 15:35, Mahnke nach 15:37 Minuten ins Ziel ein. Als Dritter folgte Luca Fröhling (15:55) vom LV Marathon Kleve. „Ich bin noch nie so schnell die Hevelingstraße hochgelaufen“, sagte Beus, der seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigte. Auch Brömmel durfte jubeln. Für die 16-jährige Sonsbeckerin war’s in Pfalzdorf der erste Sieg über fünf Kilometer der weiblichen Gesamtwertung. Brömmel setzte sich in 17:22 Minuten durch – so schnell war sie noch nie auf der Straße über diese Distanz. „Von ihr werden wir noch eine Menge hören. Wenn man mich fragt, vielleicht sogar auf internationaler Ebene“, meinte Veranstalter Tim Verhoeven.

Über die zehn Kilometer dominierte Christoph Verhalen nach Belieben. Der Läufer des TuS Xanten benötigte 32:16 Minuten für die Königsdisziplin. Auf ihn folgten der Niederländer Erik van Rijsewijk (32:32) und Sascha Hubbert aus Wesel (34:00). In der Frauen-Konkurrenz behielt Katharina Wehr vom TV Wanheimerort mit einer Zeit von 36:38 Minuten die Oberhand. Anna-Lina Dahlbeck aus Xanten wurde Zweite (37:46) und Theresa Stevens (Sonsbeck) Dritte (38:55).

(put)