1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Lokalsport: Beus bricht als Zweiter im Ziel zusammen

Lokalsport : Beus bricht als Zweiter im Ziel zusammen

Ferdi van Heukelum, der die 29. Auflage des Pfalzdorfer Sylvesterlaufs kommentierte, musste ganz genau hinschauen, um den Überblick zu behalten. Rund 1700 Startern waren beim Lauf über fünf Kilometer dabei. "Und da kommt der Wiederholungstäter. Da ist die Fluchtgefahr vorprogrammiert", meinte van Heukelum, als er Vorjahressieger Roman Heynen vom LV Marathon Kleve auf der Zielgerade mit einem großen Vorsprung auf Armin Gero Beus (SV Sonsbeck; Triple-Sieger von 2012 bis 2014) ankommen sah. Heynen gewann in 15:37 Minuten. Beus wurde Zweiter (15:58) vor seinem Teamkollegen Marcel Gnoß (16:24).

Beus hatte so seine Probleme mit dem nass-kalten Wetter. Der 22-Jährige schaffte es gerade noch über die Ziellinie, bevor er zusammenbrach und auf dem Boden liegend von Sanitätern betreut werden musste. Gestützt konnte Beus nur kurze Zeit später aber den Zielkanal eigenständig verlassen. Seine Urkunde und Präsente nahm der Zweite Augenblicke später bei der feierlichen Siegerehrung aber selbst in Empfang: ."Ich habe mich mit meinen Jungs aus Düsseldorf zwei Monate auf den Lauf vorbereitet und wollte unter 16 Minuten bleiben. Dafür musste ich mich allerdings auch verausgaben."

Tim Schüttrigkeit (LAV Bayer Uerdingen-Dormagen) legte im abschließenden Zehn-Kilometer-Lauf vom Start weg hohes Tempo vor, dominierte das Geschehen und verwies Christoph Verhalen vom TuS Xanten auf den zweiten Rang. Schüttrigkeit siegte in 31:23 Minuten vor dem Xantener, der 33:17 Minuten benötigte. Im Frauen-Feld fiel ein historischer Rekord. Inga Hundeborn vom Solinger LC verbesserte die 19 Jahre Marke um eine Sekunde (35:08).

(RP)