Lokalsport: Bei den Quibbles ein Jahr aktiv mitmachen

Lokalsport: Bei den Quibbles ein Jahr aktiv mitmachen

Tanzsportgemeinschaft hat FSJler-Stelle zu vergeben.

Orientierung für Berufe im Sport oder im sozialen Bereich finden jungen Menschen bei den Quibbles in einem "Freiwilligen Jahr im Sport". Der Xantener Verein, die Tanzsportgemeinschaft Niederrhein, bietet ab dem 1. September wieder einen Platz an.

FSJler werden in Kooperationen mit mehreren Schulen eingesetzt, in Vereinsprojekte integriert oder können auch selbst entwickelte Projektideen umsetzen. "Dabei werden sie natürlich, wie in allen Aktivitäten, ganzheitlich betreut und begleitet", sagte der Vorsitzende Andreas Ahls. Hauptanteil sei das Leiten von Übungsstunden. Das sind Arbeitsgruppen in den Kooperationsschulen oder auch Trainingsstunden im Verein selbst. Die Projektarbeit wird im Wesentlichen in Arbeitsgruppen bei Event-Planungen stattfinden, an denen sich der oder die "Freiwillige" ganz nach seinen Möglichkeiten einbringen kann.

Noch ist Luca Sommer als FSJler bei den Quibbles im Einsatz. Er ist froh, diesen Schritt gegangen zu sein. Denn jetzt "weiß ich sicher, dass meine Idee, einen Beruf im Sozialen Bereich, also die Arbeit mit Menschen, genau mein Ding ist".

Ahls: "Ganz nebenbei erhält man auch noch eine Übungsleiterlizenz, die man später sehr gut nicht nur im Verein, sondern auch in sozialen oder pädagogischen Berufen einsetzen kann, um dort Sportangebote zu leiten."

Kontakt: per E-Mail ( nfo@quibbles.de) oder bei Andreas Ahls unter Tel. 0160 4423488).

(put)