1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten
  4. Sport Xanten und Rheinberg

Basketballer des TuS 08 Rheinberg verlieren gegen TC Sterkrade 69ers

Basketball : Gebeutelte Rheinberger können Ausfälle nicht kompensieren

Erst setzt eine Erkältungswelle dem Team zu, dann verletzt sich Kapitän Thomas Schrader im Spiel gegen die TC Sterkrade 69ers nach zwei Minuten. Die verbliebenen Akteure kämpfen, können sich aber nicht belohnen.

Nachdem die Bezirksliga-Basketballer des TuS 08 Rheinberg am vergangenen Wochenende zum Zuschauen gezwungen waren, brannten die Spieler nun darauf, gegen die TC Sterkrade 69ers aufs Parkett zurück zu kehren. Der erste Erfolg in der Rückrunde sollte eingefahren werden.

Doch eine Erkältungswelle hatte dem Kader in der Woche zuvor zugesetzt, sodass Trainerin Anika Illbruck-Schuurmann auf einige Akteure verzichten musste. Kurz nach dem Beginn der Partie dann der nächste Nackenschlag: Bereits in der zweiten Minute musste Kapitän Thomas Schrader mit einer Verletzung aufgeben. Das Team versuchte zwar, diesen Ausfall so gut es ging zu kompensieren, allerdings fehlten nun Schraders große Erfahrung sowie seine Offensiv- und Defensivqualitäten.

Daher übernahm Neuzugang Christopher Hussmann die Rolle des Anführers und trieb das Team mit seiner Geschwindigkeit und guten Ideen nach vorne. Jan Christian Schäfer leitete das Aufbauspiel souverän. Doch gerade in den Verteidigungsreihen stimmten einige Absprachen nicht, die entstehenden Lücken nutzten die Gäste aus Oberhausen konsequent aus und gingen mit einer Sieben-Punkte-Führung in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel ließen die Rheinberger den Ball zwar noch flüssiger laufen, zeigten tolle Passkombinationen und gelungene Laufwege. Allerdings konnten sich die Gastgeber für ihre Aktionen zu häufig nicht belohnen. Die Gäste nutzten dies unbeeindruckt aus und bauten ihren Vorsprung auf 15 Punkte aus.

Im letzten Viertel zeigte sich dann abermals die Moral der Rheinberger. Dorian Claassen zeigte großen Kampf in Offensive und Defensive, Wönnmann und Hussmann attackierten unablässig den Sterkrader Korb und endlich wurde die Abstimmung in der Defensive besser. Doch Die Aufholjagd blieb ungekrönt. Zwar kamen die TuS-Akteure noch einmal heran, mussten letztlich aber eine 55:64(26:33)-Niederlage hinnehmen.

Kommende Woche geht es nun zum Tabellennachbarn nach Königshardt. Dort hofft Illbruck-Schuurmann auf die Rückkehr einiger Spieler, um die Mission Klassenerhalt weiter verfolgen zu können.

Punkte: Hussmann (12), Claassen (11), Fuss (9), Wönnmann (8), Schäfer (5), Blaisdell, Maas (beide 4), Hörenbaum (2)