Basketball in Xanten : Romans-Damen verlieren Kreispokal-Finale

Das Team von Jan von Haaren unterlag dem VfvB Ruhrort/Laar mit 35:50. Es wurden zu viele Freiwürfe vergeben.

Die Basketball-Damen der Xanten Romans haben den ganz großen Wurf verpasst. Sie verloren das Kreispokal-Finale in Kamp-Lintfort gegen den VfvB Ruhrort/Laar mit 35:50 (15:19).

Es war ein energiegeladenes Spiel, in dem sich die Mannschaften nichts schenkten. Die erste Hälfte verlief ausgeglichen. Das dritte Viertel ging klar an die Duisburgerinnen. Den Xantenerinnen gelang es nicht mehr,  den Vorsprung aufzuholen – trotz der Drei-Punkte-Würfe von Rahel Thießen und Anna Thiele. Die Römerinnen verwandelten in Hälfte zwei allerdings nur drei von elf Freiwürfen. Coach Jan von Haaren war trotzdem stolz aufs Team: „Wir haben die Saison mit dem zweiten Platz abgeschlossen und sind jetzt Zweiter geworden. Gerade in den Pokalspielen hat die Mannschaft guten Zusammenhalt gezeigt und bis zum letzten Spiel gekämpft.“

Nach der Sommerpause geht’s für die Xantenerinnen in der neu aufgestellten Bezirksliga weiter, wo sie „auf alte Bekannte und einige neue Mannschaften“ treffen. Es wird deutlich mehr Meisterschaftspiele geben, auf die sich der Aufsteiger bereits freut, wie van Haaren sagte. Punkte im Pokalfinale: Schlagheck (14), R. Thießen (7), Preuß (6), A. Thießen, Thiele (je 4).