Rumelner Tv : Ausbildungsschmiede

Durch den Volleyball bin ich 1995 zum Rumelner TV gestoßen. Mit meiner Mannschaft stieg ich in der Saison 1997/98 von der Regionalliga in die 2. Bundesliga auf. Wir waren eine klasse Truppe damals. In unserer ersten Zweitliga-Saison belegten wir als bester Aufsteiger einen guten siebten Platz. Das zweite Zweitliga-Jahr war leider nicht so erfolgreich.

Wir mussten zurück in die Regionalliga. Später ging's sogar bis in die Verbandsliga runter - ein sportlicher Neuanfang wurde notwendig. Ich spiele nicht nur in der Halle, sondern bin auch als Beachvolleyballer aktiv. In Eigenregie hat es der RTV geschafft, eine über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Sportstätte zu errichten - die Beachvolleyball-Arena am Toeppersee. Hier fanden schon viele hochklassige Landesverbandsturniere und Landesmeisterschaften statt. Umliegende Sportvereine und Schulen wie auch private Sportgruppen nutzen die Arena in den Sommermonaten für ein Training unter freiem Himmel.

Von 1996 bis 2013 war ich im Abteilungsvorstand als Kassierer engagiert. Heute wie damals zeichnet den Verein die sehr gute Jugendarbeit, insbesondere im männlichen Bereich, aus. Nicht von ungefähr wurde die A-Jugend des RTV zweimal Deutscher Meister. Sehr gut funktionierte die Integration vieler Jugendspieler in die Bundesliga- beziehungsweise Regionalliga-Mannschaft. Der RTV erarbeitete sich zurecht einen Ruf als Ausbildungsschmiede. Etliche Nachwuchsspieler machten Karriere bei benachbarten Erstliga-Clubs wie dem Moerser SC.

MARKUS MÖBEST (44) AUS MOERS

(RP)