Lokalsport: Alpener Damen 30 stehen dicht vor dem Aufstieg

Lokalsport: Alpener Damen 30 stehen dicht vor dem Aufstieg

Tennis: Die Herren 55 der Viktoria zittern um den Klassenerhalt. Die Herren II bleiben an der Tabellenspitze.

Fünf Mannschaften aus der Tennis-Abteilung von Viktoria Alpen haben am vierten Spieltag der Sommer-Saison am Netz gestanden - mit unterschiedlichem Erfolg.

So verloren die Herren 55 zwar mit 1:8 gegen den Spitzenreiter aus Hünxe, aber gleich drei Begegnungen gingen erst im Match-Tiebreak mit jeweils 10:8 an den Rivalen. Markus Goergen verbuchte den Ehrenpunkt. In den restlichen beiden Partien in Metzkausen und beim Tabellenletzten TIG Essen muss die Mannschaft um Kapitän Andreas Goergen unbedingt einen Sieg einfahren, um den Abstieg aus der 2. Verbandsliga zu vermeiden.

Einen nicht erwarteten 5:4-Sieg brachten die 2. Herren in der Bezirksklasse (BK) D aus Uerdingen mit. Im Spitzenspiel beim bisherigen Tabellenführer sorgte die Mannschaft um Kapitän Henri Regnier für eine echte Überraschung und löste den Konkurrenten an der Spitze ab. Tim Rosin, Phillip Goergen und Tim Trautmann sorgten mit sicheren Erfolgen für den 3:3-Zwischenstand. Mit dem schnellen Sieg von Rosin/Jens Nepicks im Doppel eins und der gleichzeitigen Niederlage des dritten Doppels sorgten Goergen/Dominik Pell für den entscheidenden Zähler. Damit rückt der Aufstieg, mit dem vor der Saison niemand gerechnet hatte, in greifbare Nähe.

  • Lokalsport : Tennis-Damen schaffen Aufstieg

Die Herren 60 (BK D) brachten ihren Heimsieg gegen den TC Vorster Wald bereits nach den Einzeln unter Dach und Fach. Dieter Pude, Kurt Klingen, Norbert Engelsiepen, Peter Franke sowie Dieter Busch waren in ihren Einzeln zum Teil deutlich überlegen. Jürgen Schmitz/Kurt Wozniak sorgten ebenfalls mit einem klaren Sieg für den 6:3-Endstand.

Die Damen 40 waren in der Bezirksliga Gast der TG Brüggen. Ihnen gelang es nicht, den Dreifacherfolg in den Doppeln des letzten Spieltags zu wiederholen. Nach dem 2:4 in den Einzeln von Kerstin-Kaubisch und Sarah Müller-Carr konnten nur Marianne Fonk mit Müller-Carr einen Doppelpunkt beisteuern.

Die neu gegründete Damen 30 steht vor einem Durchmarsch in die Bezirksklasse D. Mit einem glatten 9:0 über Sportpark Asberg festigte die Mannschaft um Stefanie Scheffers die Tabellenspitze. Die eindrucksvolle Halbzeitbilanz: drei Siege aus drei Partien mit 26:1 Matchpunkten. Schon im nächsten Match bei der Krefelder TG können sie den Aufstieg perfekt machen.

(put)