Lokalsport: "Adler" haben es in Bocholt eilig

Lokalsport: "Adler" haben es in Bocholt eilig

Zweitliga-Volleyball: Der Moerser SC schlug TuB in drei Sätzen.

Vor der Volleyball-Zweitliga-Partie in Bocholt hatte Allrounder Moritz Müller vor der gefährlichen und manchmal unkonventionellen Bocholter Spielweise gewarnt - Trainer Schattenberg hatte "eine harte Nuss" prognostiziert. Nichts davon war in der Euregio-Sporthalle anzutreffen. Die zahlreichen Moerser Fans rieben sich verwundert die Augen. Sie sahen einen 3:0 (25:15, 25:15, 25:19)-Erfolg der Adler.

Immer wieder versuchten die Bocholter, über die Halbdiagonale oder Diagonale anzugreifen - und scheiterten ein um das andere Mal am bärenstarken Mittelblock. Moers zog im ersten Satz schnell auf 7:2 davon. Ihren Vorsprung bauten die Grafenstädter kontinuierlich aus. Im zweiten Spielabschnitt lagen die Gastgeber mit 8:6 in Führung. Dann aber packte wieder der Moerser Block mit Andreas Tins zweimal hintereinander zu. Bocholt lernte nichts dazu und sah sich einer weiterhin "verschlossenen Moerser Mitte" gegenüber. Einen kleinen Spannungsabfall gab's im dritten Durchgang. Als Trainer Martin Schattenberg beim 12:13 eine Auszeit nahm, kam's zur Wende. "Bocholt hatte seine Aufstellung gedreht - wir haben gut darauf reagiert und uns damit Blockoptionen erarbeitet", resümierte der Coach.

  • Lokalsport : Glatter Drei-Satz-Sieg für die Moerser "Adler" zum Saisonauftakt

MSC-Aufgebot: Bender, Exner, Hogenacker, Hoppe, Klingner, Kotte, Müller, Seybering, Schattenberg, Schäperklaus, Scheiffarth, Tins, Wernitz.

(NJ)
Mehr von RP ONLINE