Lokalsport: Abel: "Den Gegner respektieren - und Tore schießen."

Lokalsport: Abel: "Den Gegner respektieren - und Tore schießen."

Fußball-Kreispokal: Der SV Menzelen erwartet heute Abend den drei Klassen höher spielenden SV Sonsbeck.

Mit 0:7 hat der SV Menzelen am vergangenen Sonntag in der Fußball-Kreisliga B einen vom SV Budberg II auf die Mütze bekommen. Heute Abend ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Mannschaft von Trainer Frank Griesdorn erneut eine Klatsche einstecken muss. Gegner auf heimischem Kunstrasen in der zweiten Runde des Kreispokals ist ab 20 Uhr Landesligist SV Sonsbeck.

"Wir wollen uns nicht zweistellig abschießen lassen, sondern die Sonsbecker möglichst dazu bringen, in unserer Hälfte Fehler zu machen, und es der gegnerischen Offensive so schwer wie möglich machen", sagte der Coach, dem drei Balltreter nicht zur Verfügung stehen. Arne Draheim ist verletzt, Angelo Boxbücher im Aufbautraining und Domenik Janßen beruflich verhindert.

"Ich habe vor jedem Gegner Respekt. Und wir müssen diese Partie ernst nehmen, weil wir in die nächste Runde einziehen wollen", sagt Sonsbecks Trainer Günter Abel. Er wird dem einen oder anderen Akteur eine Verschnaufpause geben, aber dennoch betont der Ex-Profi: "Ich schicke eine starke Mannschaft aufs Feld." Im Tor bekommt Timo Buschmann seine Chance. Jan-Paul Hahn und Peter Janßen werden die Innenverteidigung bilden. "Hier möchte ich auch den Konkurrenzkampf schüren, damit sich Robin Schoofs und Lukas Vengels ihrer Sache nicht zu sicher sind."

  • Lokalsport : Keine Krisenstimmung in Sonsbeck

Offensiv setzt Abel auf seinen eigenen Junior, Florian Abel. Er soll sich um den Spielaufbau kümmern und den Angreifern Max Fuchs sowie Kai Schmidt die Bälle auflegen. "Unser Problem ist die Chancenverwertung. Ein Stürmer braucht aber Erfolgserlebnisse. Also werden wir in diesem Mannschaftsteil Vollgas geben und vielleicht das eine oder andere Tor machen, damit es in der Meisterschaft bald auch mal wieder besser für uns läuft."

Auf den Außenpositionen sollen diesmal Jonas Höptner und Luca Terfloth neben Abel für wirkungsvolle Unterstützung nach vorn sorgen.

Außerdem spielen: VfL Rheinhausen - SV Scherpenberg, SV Haesen-Hochheide - VfL Repelen, TV Asberg - DJK Lintfort, TB Rheinhausen - FC Meerfeld (alle 19.30), GSV Moers - Fichte Lintfort (20).

(put/NJ)
Mehr von RP ONLINE