Jugendfußball: 6:3 – Xanten triumphiert in Überzahl

Jugendfußball : 6:3 – Xanten triumphiert in Überzahl

Nachwuchsfußball: Die A-Junioren der SG Veen/Alpen verloren am Fürstenberg mit 3:6. Schlussmann Janek Keusemann sah Rot. Der SV Budberg feierte einen 10:1-Kantersieg. Die C-Jugend des SV Menzelen fing sich 13 Treffer.

Die Xantener A-Jugend gewann das Derby in der Leistungsklasse durch späte Tore. Budbergs Yannik Saunus verletzte sich schwerer am Knie.

A-Jugend: TuS Xanten – SG Veen/Alpen 6:3 (1:0). „In diesem Derby war alles dabei“, resümierte TuS-Coach Frank Ingendahl. Er durfte sich nach rund 20 Zeigerumdrehungen das erste Mal freuen. Jonas Hußmann netzte zum 1:0. Kurz nach der Pause kam’s zur spielentscheidenden Szene. SG-Torwart Janek Keusemann wusste sich im Strafraum nur noch mit einem Foul zu helfen. Allerdings blieb es nicht allein beim Elfmeterpfiff. Der Keeper erhielt die Rote Karte. Gäste-Trainer Toni Fröhlich ärgerte sich: „Das ist blöd gelaufen, vor allem weil es vorher Abseits war.“ Die Domstädter spielten die Überzahl aber nicht gut aus. Der Erfolg wurde erst spät durch Joris Ofterdinger, Niklas Bücken (3) und erneut Hußmann gesichert. Für die SG trafen Tim Pastoors, Simon Schmitz sowie Jan Büren.

JSG Sonsbeck/Kapellen – VfB Homberg 2:3 (1:1). Coach Torsten Weist war nicht gut auf den Unparteiischen zu sprechen. „Das ist eigentlich nicht meine Art, aber diesmal hat uns der Schiri auf die Verliererstraße gebracht“, sagte er. Sein Augenmerk lag auf der Situation fünf Minuten vor dem Abpfiff. Nachdem sich in einer Defensivaktion ein VfB-Akteur im „16er“ der JSG fallen ließ, wurde das Spiel noch einige Zeit fortgesetzt. Dann gab’s einen überraschenden Pfiff, und der Spielleiter entschied doch noch auf Strafstoß – der verwandelt wurde. Weist: „Ich hatte fest mit einem Punkt gerechnet.“ Marlon Mertens und Noel Benga trafen.

TB Rheinhausen – SV Budberg 1:10 (0:5). In der Anfangsphase taten sich Gäste schwer. „Wir konnten nicht so viel Druck ausüben“, meinte Trainer Manfred Twardzik. Als diese Probleme aus der Welt geschafft wurden, drehte der Gast auf. Andre Rieger eröffnete das Schützenfest per Freistoßtor. Nochmals Rieger, Linus Kral, Jan Luca Häselhoff, Yannick Saunus (5) und ein Eigentor sorgten für den Kantersieg. Es gab aber einen Wermutstropfen. Saunus musste mit einer Knieverletzung ausgewechselt werden und später das Krankenhaus aufsuchen.

SV Menzelen – OSC Rheinhausen 7:1 (3:1). Christian Brands, der Mann an der Seitenlinie, hätte gerne noch mehr Treffer gesehen. Chancen gab’s zu Genüge. „Wir hatten noch das Pokalspiel in den Knochen und haben nur unser Pflichtprogramm herunter gespult.“ Marco Sprehn erzielte in der 30. Minute ein Traumtor aus der Distanz. Die restlichen „Buden“ steuerten Niklas Kiwitt (3), Florian Painczyk, Nico Heitmann und ein Gästespieler bei.

B-Jugend: TuS Xanten – JSG Sonsbeck/Kapellen 4:1 (2:1). Beide Übungsleiter erlebten ein Spiel voller Gegensätze. TuS-Coach Roger Kulawig sprach von „der bisher besten Saisonleistung“. Seine Kicker fanden eine „gute Balance zwischen Abwehr und Angriff“. Robin Schoofs, Trainer der JSG, sah dagegen die schwächste Leistung in dieser Spielzeit: „Wir haben viele individuelle Fehler gemacht.“ Für die Domstädter markierten David Epp (2), Mohammed Abdullah und Daniel Zarko die Tore. Auf der Gegenseite traf Justin Grube.

SV Budberg – TV Asberg 9:0 (4:0). Der SVB marschiert weiter ungeschlagen durch die Liga. Trainer Wilhelm Barnowski deutet bereits an, dass es im Kampf um den Titel auf zwei bis drei Mannschaften hinauslaufen werde: „Wir haben eine sehr gute Truppe.“ Moritz Paul erzielte vier „Buden“. Zudem waren Florian Hentschel (2), Ole Egging, Kaan Gündogdu sowie Felix Weyhofen erfolgreich.

SG Veen/Alpen – FC Neukirchen-Vluyn 2:1 (0:0). Im ersten Durchgang waren die Teams laut Trainer Christian Friesz gleichwertig Ein eigener Lattentreffer verhinderte die Führung. In der 42. Minute wurde Lennart Linkenbach im Strafraum gefoult. Er verwandelte selber zum 1:0. Nach einer Tätlichkeit flog ein Gäste-Akteur runter. Dann erhielt ein anderer FC-Kicker eine Zeitstrafe wegen Nachtretens. Tim Burmann legte das 2:0 nach.

C-Jugend: SG Veen/Alpen – OSC Rheinhausen II 3:3 (2:0). „Wir haben das Spiel dominiert, auch wenn’s spielerisch eher schlecht war“, sagte Trainer Leonard Cornelissen. Seine Jungs gaben die Führung zu leicht her. Die Abwehr war nach dem Seitenwechsel zu wacklig. Die Tore von Leo Janßen, Lukas Eckhold und Linus van Treck reichten somit nicht.

SV Budberg – VfL Repelen 6:1 (2:0). Kai-Niklas Jahn hatte bereits nach wenigen Sekunden die Chance aufs 1:0. Coach Frank Pomrehn war zufrieden, wie sein Team das Pokal-Aus wegsteckte: „Wir haben die körperliche Stärke des Gegners ausgespielt und auch in der Höhe verdient gewonnen.“ Einzig das Abwehrverhalten beim Gegentor ärgert ihn. Oliver Nowak markierte drei Treffer. Jan von Dyck netzte zweimal. Noah Schaffrath traf einmal.

TV Kapellen – SV Menzelen 13:1 (5:0). Gegen den Tabellenführer besaß der SVM keine Chance. Auch der Ehrentreffer von Niclas Kolkenbrock sorgte nicht für bessere Laune bei den Gästen.

Mehr von RP ONLINE