Lokalsport: 0:6 in Homberg - Veener erzielen drei Eigentore

Lokalsport: 0:6 in Homberg - Veener erzielen drei Eigentore

Eine bittere 0:6 (0:1)-Niederlage musste Fußball A-Ligist Borussia Veen gestern Abend beim Spitzenreiter VfB Homberg II einstecken. Im ersten Abschnitt konnten die "Krähen" das Ergebnis noch im Rahmen halten. In der 26. Minute musste sich Keeper Jos Hennemann dann das erste Mal geschlagen geben.

Aber auch die Gäste hatten gute Einschussmöglichkeiten. Kai Möller gleich zweimal und Melvin Kronen vergaben beste Chancen. Trainer Christian Hauk sah vor der Pause disziplinierte Veener: "Ich kann den Jungs keinen Vorwurf machen. Wir standen in der ersten Halbzeit hinten gut und hatten sogar die ein oder andere Chance. Nach dem Seitenwechsel war kein vernünftiges Fußballspiel mehr möglich. Wir haben gegen den Wind und den Schnee angekämpft." Innerhalb von acht Minuten erhöhte der Tabellenführer auf 4:0 (50./54./58.), so dass die Veener nichts mehr entgegenzusetzen hatten. Der Gastgeber machte mit dem 5:0 (73.) und 6:0 (76.) den Kantererfolg perfekt. Kurios: Thomas Willemsen, Möller und Hendrik Betten erzielten jeweils ein Eigentor.

Es spielten: Hennemann; N. Gietmann, E. Gietmann, Betten, T. Willemsen, Kronen (75. Holz), Möller, Meier (77. Grewe), J. Willemsen (55. Bertsch), Spillmann, Münzner.

(aeg)