Sonsbecker Geschäftsleute locken mit Programm und öffenen Sonntag die Läden

Verkaufsoffener Sonntag : „Die grüne Perle“ bittet zum Herbstmarkt

Sonsbecks Werbegemeinschaft lockt am Sonntag mit einem attraktiven Programm. Auch die Geschäfte öffnen.

Am Sonntag, 29. September, wird es wieder eng im Sonsbecker Ortskern. Denn die Werbegemeinschaft veranstaltet wieder einmal den Herbstmarkt, der Jahr für Jahr viele Händler und Besucher in die „Grüne Perle am Niederrhein“ lockt. Gleichzeitig werden bei einem verkaufsoffenen Sonntag auch die örtlichen Fachgeschäfte ihre Türen öffnen.

Der Herbstmarkt wird sich über die Hoch-, Wall- und Herrenstraße im Ortskern erstrecken und um 11 Uhr beginnen. An zahlreichen Ständen, die sich auf rund einem Kilometer durch Sonsbeck schlängeln, werden Händler ihre Waren anbieten und zum Bummeln einladen. Dazwischen werden aber auch Künstler Raum zur Entfaltung bekommen. So wird Marcel Kuipers am Grand Piano die Zuhörer verzaubern, teilt die Werbegemeinschaft als Herbstmarkt-Veranstalter mit. Kuipers will seine Finger mit Leichtigkeit über das zweieinhalb Meter lange Piano fliegen lassen und mit Klassik-, Pop- und Jazzmelodien zum Mitsummen und Mitsingen einladen.

Ab 12 Uhr wird dann „Erklärbär Florian“ vor dem Kindermoden-Geschäft „Pumuckl“ auf der Wallstraße Stellung beziehen und mit Kindern Spiele spielen. Zudem warten ein Zauberer, ein Luftballon-Moduleur sowie ein „Hau den Lukas“ auf die kleinen Besucher. In der kleinen Parkanlage zwischen der Sparkassen-Filiale und der Herrenstraße wartet ein Familienflohmarkt, auf dem in schönem Ambiente nach Herzenslust getrödelt werden kann. Zudem lädt hier auch die Boulebahn zu einer schnellen Partie ein.

Die Sonsbecker Fachhändler steigen dann um 13 Uhr in den Herbstmarkttrubel ein. Fast alle Geschäfte und Gastronomen beteiligen sich am verkaufsoffenen Sonntag und locken teilweise mit speziellen Herbstmarkt-Preisen sowie eigenen Aktionen. Und auch der Rassegeflügelzuchtverein hat angekündigt, sich erstmals nach seinem Einzug in den bislang leerstehenden Gasthof „Zur Börse“ (wir berichteten) aktiv am Herbstmarkt beteiligen zu wollen. Und auch der Verein für Denkmalpflege wird die Gelegenheit wieder nutzen und an diesem Tag eine spezielle Führung durch den Ort anbieten. Um 14 Uhr können sich Interessierte vor dem Rathaus, Herrenstraße 2, einfinden und anschließend an einer historischen Führung auf den Spuren der Geschichte durch die Gemeinde teilnehmen.

Diese führt zunächst vom Schweinemarkt zur Gommanschen Mühle. Weiter geht es über die Straße Auf der Mauer zur Pfarrkirche St. Maria Magdalena. Dann wird von der s’Grooten-Schule an der Ley vorbei der Alttorplatz angesteuert, von dort geht es über die Hochstraße bis zum ehemaligen Rathaus zur evangelischen Kirche und zurück zum Ausgangspunkt. Die Führung dauert etwa 90 Minuten und ist gratis.

Mehr von RP ONLINE