1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Sonsbecker FDP verlangt Veröffentlichung der Ergebnisse des Verkehsrkonzepts

Kommunalwahl in Sonsbeck : FDP fordert Vorstellung des Verkehrskonzeptes vor der Wahl

Sonsbecker Liberale werfen der Verwaltung wahltaktische Zurückhaltung bei der Veröffentlichung der Ergebisse vor. Und sie ziehen bis zum Wahlsonntag mit einem Protest-Turm über die Dörfer.

FDP-Bürgermeisterkandidat Jürgen Kühne verlangt die zügige Vorstellung des Verkehrskonzeptes für Sonsbeck – und das noch vor der Kommunalwahl am 13. September. Das Konzept sei schon im vergangenen Jahr vom Rat in Auftrag gegeben worden. Das Ergebnis liege der Verwaltung auch schon seit Anfang des Jahres vor. Doch trotz regelmäßiger Nachfragen seien die Liberalen von der Verwaltung regelmäßig auf einen späteren Zeitpunkt vertröstet worden, so Kandidat Kühne.

Nachdem nun auch im letzten Sitzungszug vor der Kommunalwahl wiederum keine Präsentation stattfinden soll, ist die FDP die Hinhaltetaktik der Verwaltung und des Bürgermeisters leid und macht Druck. „Bewusst versucht die Verwaltung die Präsentation zu schieben, um eine Diskussion vor der Wahl zu vermeiden“, kritisiert Kühne.

Wie Bürgermeister Heiko-Schmidt auf dem  Podium des regionalen Unternehmerverbandes AAN angedeutet habe, sollten die Bürger von dem Konzept „nicht zu viel erwarten“. Da heiße doch im Umkehrschluss, dass wahrscheinlich die Hoffnungen der Anwohner an der Hochstraße und an der Marienbaumer Straße in Labbeck erneut nicht erfüllt würden, vermutet Jürgen Kühne. Die FDP-Fraktion werde dieses „wahltaktische und unfaire Vorgehen“ nun thematisieren, um die Bevölkerung aufzuklären.

  • FDP-Ratsherr Michael Weis (v.l.), Fraktionsvorsitzender Thomas
    FDP-Wahlprogramm : Alpens Liberale wollen RVR-Austritt
  • In Coronazeiten ist die Briefwahl  noch
    Kommunalwahl in Xanten, Alpen und Sonsbeck : Fast jeder Fünfte wählt schon vorher
  • Die Grünen in Sonsbeck (v.l.): Werner
    Kommunalwahl 2020 : Grüne wollen lebendigen Ortskern für Sonsbeck

Die FDP werde nun außerdem ihre durch Corona unterbrochenen Bürgergespräche fortsetzen und mit einem „Millionenturm“ demonstrativ auf nach ihrer Auffassung fragwürdige Investitionen wie den neuen Aussichtsturm in der Gemeinde aufmerksam machen.

Die Wahlkampftermine: Die Liberalen stehen mit dem „Turm“ am Donnerstag, 27. August von 9 Uhr an auf dem Wochenmarkt in Sonsbeck und dann am Samstag,  29. August, von 8 Uhr an in der Labbecker Ortsmitte zum Gespräch mit Bürgern zur Verfügung. Am Freitag, 4. September, stehen die Liberalen dann mit ihrem „Turm“ auf dem Lidl-Parkplatz vor der Bäckerei Tebart, teilten sie mit.

(RP)