Feuerwehreinsatz Zimmerbrand in einem Sonsbecker Flüchtlingsheim

Sonsbeck · Die Sonsbecker Feuerwehr ist am Dienstag zur Stettiner Straße ausgerückt. In einem von drei Flüchtlingen bewohnten Container, der auf dem Geände der Spedition Hegmann Transit steht, brannte ein Zimmer.

Die Feuerwehr löschte den Zimmerbrand in Sonsbeck.

Die Feuerwehr löschte den Zimmerbrand in Sonsbeck.

Foto: ja/Arnulf Stoffel (ast)

Am Dienstag hat es in einer Flüchtlingsunterkunft an der Stettiner Straße gebrannt. Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen ergaben sich Hinweise darauf, dass ein 29-jähriger Bewohner das Feuer vorsätzlich gelegt hat. Es wurde niemand verletzt. Wie die Sonsbecker Feuerwehr mitteilte, waren zwei der drei Bewohner in dem Wohncontainer. Sie retteten sich aber ins Freie, als das Feuer gegen 17 Uhr ausbrach. Wehrleute der Einheiten Sonsbeck und Hamb löschten das Feuer unter Atemschutz. Der Container ist nicht mehr bewohnbar, die Männer werden in anderen Wohnungen untergebracht. Die Polizei nahm den Tatverdächtigen vorläufig fest. Die Ermittlungen dauern an.

(up)