1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Sonsbeck: SPD stellt mit Marc-Marius Baumgart eigenen Bürgermeisterkandidaten

Marc-Marius Baumgart : Sonsbecker SPD stellt eigenen Bürgermeisterkandidaten auf

Die SPD Sonsbeck wird mit einem eigenen Kandidaten in die Bürgermeister-Wahl im September ziehen: Marc-Marius Baumgart tritt gegen Amtsinhaber Heiko Schmidt (CDU) an.

Marc-Marius Baumgart wurde in einer Aufstellungsversammlung von den 14 stimmberechtigten Genossen einstimmig zum Kontrahenten von Bürgermeister Heiko Schmidt (CDU) gewählt. „Wir haben uns getraut“, heißt es in einer Stellungnahme der Ortsvereinsvorsitzenden Nadine Bogedain zu der Entscheidung. Und in der Tat, so sieht es Baumgart, gehe es vor allem darum, Flagge zu zeigen in einer Kommune, in der der Christdemokrat bei den Wahlen im Jahr 2014 einen hohen Sieg einfahren konnte. Schmidt erhielt 2089 Stimmen (65,94 Prozent), die SPD-Kandidatin Ulrike Schneider-Dode 781 Stimmen (18,33 Prozent).

Baumgart allerdings will mit „Bürgernähe Boden gut machen“, wie er ankündigt. Der örtlichen CDU und Schmidt wirft er Stillstand vor. Die Ortsteile Hamb und Labbeck, so der 36-Jährige, würden zunehmend vernachlässigt, das Problem des Rübenverkehrs müsse endlich vehementer angegangen werden, die Hochstraße dürfe nicht vom Lieferverkehr überrollt werden. In seinem Wahlprogramm, das nun erstellt werde, gehe es nicht um Bundespolitik („Was die da oben machen, geht uns dabei nichts an“), sondern um eine Gemeinde, die er lieben gelernt habe.

Der Liebe wegen ist er schließlich an den Niederrhein gezogen, hat hier geheiratet und eine kleine Tochter. In seiner Heimatstadt Oer-Erkenschwick arbeitet er als Rettungssanitäter und war dort auch schon Juso-Vorsitzender. Allerdings ist der „Arbeitersohn“ erst seit fünf Jahren in der SPD, engagiert sich derzeit als Beisitzer im Sonsbecker Ortsvereinsvorstand. Der Hamber Marienschütze ist in der Freiwilligen Feuerwehr und vor allem eines: bekennender Schalke-Fan.