1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Sonsbeck: Nikolausmarkt-Premiere beim Event-Metzger zog viel Publikum an

Aktionen in Sonsbeck : Erfolgreicher Nikolausmarkt bei Event-Metzger Holz

Stimmungsvoll und Lecker: Die adventliche Premiere beim „Fleisch-Sommelier“ ist geglückt. Mehr als 250 Besucher genossen trotz Regen und Kälte das gesellige Treiben.

Premiere rund um die Event-Metzgerei von Fleisch-Sommeliers Christian Holz an der Dresdener Straße: Hier fand am Samstag der erste Nikolausmarkt „Christian meets Friends“ statt. Trotz Dauerregens und verschärfter Corona-Auflagen erwies sich der weihnachtliche Markt als Magnet. Mehr als 250 Gäste, unter ihnen viele Kinder, genossen das adventliche Treiben.

Vier Stände – der Xantener Deko- und Spielwarenanbieter Greenolino, Fashion Boxx und Grillmeister aus Sonsbeck sowie der Spirituosen-Anbieter Humble Whisky aus Oberhausen – bildeten einen Kreis um einen mit Sitzgelegenheiten ausgestatteten zentralen Punkt. Hier wurde auch ein kleines Programm geboten. Höhepunkt war der Besuch des Nikolaus (Marco Leiers). Der heilige Mann erwies sich als aufmerksamer Zuhörer, als die Kinder ihm ihre Wünsche und Hoffnungen vortrugen, und überreichte den Jungen und Mädchen ein hübsches Säckchen mit Süßigkeiten.

Für Weihnachtsstimmung sorgten nicht nur Songs wie Last Christmas und I’m dreaming of a White Christmas, die Susanne Kesseler und Frauke Stoppelenburg von der Fashion Boxx vom Band erklingen ließen, sondern vor allem die talentierte Beate Leiers, die bekannte Weihnachtslieder auf dem Akkordeon spielte. „Schneeflöckchen, Weißröckchen habe ich für Frauke gespielt“, sagte sie und ließ anklingen, dass sie beim nächsten Mal Verstärkung aus dem Verein der Sonsbecker Akkordeonspieler mitbringen will.

  • Nordstadt in Neuss : Nikolausmarkt startet unter besonderen Vorzeichen
  • Die Stimmung auf dem Nikolausmarkt in
    Markt in Zons : Glühwein und Stimmung beim Nikolausmarkt
  • Die Budengasse an der Neusser Weyhe
    Advent in Neuss : Trotz trübem Wetter gute Stimmung

Für ein kindgerechtes Spiele-Angebot sorgte Christina Tigler, Betreiberin des Geschäfts Greenolino. An einigen der Kartons fand sich der Vermerk, dass die Käufer den Preis des Spieles selber bestimmen dürften und die Hälfte an den in Sonsbeck agierenden Kinderschutzbund Peter Pan ausgezahlt wird.

Auch die anderen Marktbesteller erwiesen sich gegenüber Peter Pan als spendenfreudig. Insgesamt kamen mehr als 1000 Euro zusammen, ein großer Teil vom Xantener Unternehmen Greenol. „Das Unternehmen hat uns freundlicherweise die Gasstrahler als Wärmequelle zur Verfügung gestellt“, erklärte Christian Holz.

Er hofft, dass er die Heizgeräte beim Frühlingsmarkt auf seinem Gelände nicht braucht. „Dann können wir auch bestimmt unsere Modenschau zeigen“, so Susanne Kesseler und Frauke Stoppelenburg, die es bedauerten, dass dieser Programmpunkt diesmal dem schlechten Wetter zum Opfer gefallen war.