1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Sonsbeck: Kriegsausstellung wird nach Weihnachten noch einmal geöffnet

Publikumsmagnet in Sonsbeck : Kriegsausstellung wird noch einmal geöffnet

Wegen der großen Resonanz soll die Ausstellung „75 + 1 Jahre Frieden“ nach Weihnachten erneut zu besichtigen sein. Den Lebendigen Adventskalender sagt der Denkmalpflegeverein Sonsbeck aufgrund der Corona-Lage aber ab.

Die Besucherzahlen sprechen eine deutliche Sprache: Mehr als 1400 Personen haben sich die Ausstellung „75 + 1 Jahre Freiheit“ des Vereins für Denkmalpflege Sonsbeck angesehen, die an vier Wochenenden im Haus Schiffer geöffnet war. Ebenso der integrierte Film „Krieg in Sonsbeck“ stieß auf großes Interesse. Wer es jedoch verpasst hat, sich die zahlreichen Dokumente anzusehen, die von den Auswirkungen des Zweiten Weltkriegs in der Gemeinde zeugen, soll noch in diesem Jahr eine zweite Chance für einen Besuch bekommen. Der Verein will die Ausstellung von Montag, 27., bis Mittwoch, 29. Dezember, jeweils von 11 bis 17 Uhr, erneut öffnen.

Auch der Film wird an den drei Tagen gezeigt. „Wegen der stark begrenzten Platzmöglichkeiten konnten nicht alle Besucher den Film anschauen, außerdem baten zahlreiche Gäste um Verlängerung der Öffnung“, begründet der Denkmalpflegeverein seine Entscheidung. Die erneute Öffnung steht aber unter dem Vorbehalt der dann geltenden Corona-Schutzregeln.

Die Teilnahme an dem Lebendigen Adventskalender müsse wegen der derzeit auch in Sonsbeck steigenden Inzidenzen abgesagt werden, teilt der Verein weiter mit. Daher wird der Nikolaus nicht am Sonntag, 5. Dezember, an die Gommansche Mühle kommen und dort mit den Kindern reden.

  • Bei der Vernissage überreichte Rainer Weber
    Verein für Denkmalpflege Sonsbeck : Kriegserinnerungen auf der Filmleinwand
  • Die Ausstellungsmacher: Christiane Grütters (Mitte), Michael
    Ausstellung zum Kriegsende : Als Sonsbeck in Trümmern lag
  • Der Verein für Denkmalpflege hat unter
    Auszeichnung fürs Ehrenamt : Denkmalverein gewinnt Heimatpreis in Sonsbeck

Bereits im vorigen Jahr war der Lebendige Adventskalender wegen der Pandemie ausgefallen. Als Ersatz hatten Vereinsmitglieder mit Hilfe von Veit Scheuermann von VTS Medien Sonsbeck einen digitalen Adventskalender erstellt, der auf großes Interesse stieß. Mehr 50.000 Interessenten hatten sich täglich eingeklickt. Deshalb soll der Adventskalender mit Historien und Legenden, Liedern, Rezepten und plattdeutschen Gedichten in diesem Jahr nochmals zur Verfügung stehen. „Es wäre auch zu schade, wenn er nur für ein Jahr erstellt worden wäre“, sagt der Vorsitzende Heinz-Peter Kamps und wünscht allen „eine friedvolle und vor allem gesunde Adventszeit“. Die Türchen mit den Filmen sind bei Youtube unter folgendem Link zu finden:

www.youtube.com/playlist?list=PLWskFy4D0uoxd44ETYmWluVJDd4wnV1Wu

(beaw)