1. NRW
  2. Städte
  3. Xanten

Sonsbeck: Hegering erklärte Ferienkindern das Leben im Wald

Waldpädagogik : Waldolympiade für kleine Forscher

Der Hegering Sonsbeck hatte 33 Ferienkinder zum lehrreichen Spaß eingeladen.

„Wasser ist Leben“hieß das Motto der Waldolympiade, die der Hegering im Rahmen der Ferienfreizeit in Labbeck ausgerichtet hat. Die Jagdhornbläser bliesen auf dem Dorfplatz das Startsignal für die jungen Olympioniken. 33 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren lauschten aufmerksam, was Martina Terlinden, Leiterin des Hegering Sonsbeck, über die Bedeutung von Wasser für alle Lebewesen sagte. In der Rollenden Waldschule Xanten,  konnten viele Tiere, die am Wasser leben und auf diesen Lebensraum angewiesen sind, als Präparate bestaunt und auch angefasst werden.

In vier Gruppen ging es dann mit dem Planwagen in den Tüschenwald, wo einige Aufgaben und Spiele auf die Kinder warteten. Eine Frage lautete: Welche Gegenstände aus der Natur schwimmen und welche gehen unter? Da wurde zuerst geraten und dann experimentiert. Tierstimmen wurden erraten und die Umrisse einiger Kinder auf dem Waldboden mit Ästen und Zweigen nachgezeichnet. An einer Tafel malten Kinder nach dem Muster der „Montagsmaler“ Tiere, die von anderen Kindern erraten werden mussten. „Hund, Katze, Maus...“

Großen Spaß bereitete auch das Schießen mit Wasserspritzen auf Fichtenzapfen, die auf Flaschenhälsen platziert waren. Unterwegs sammelten die Kinder eifrig Laub und Moos, das nach der Rückkehr bei einem spannenden Experiment Verwendung fand: Auf dem Dorfplatz wurde dargestellt, wie der Waldboden Wasser filtert.

Jedes Kind durfte sich sein persönliches Erinnerungsstück in Form eines in Ton verewigten Fährtenabdrucks anfertigen, wobei die Abdrücke von Rehen und Wildschweinen besonders beliebt waren. Für alle Kinder gab es am Ende eine Urkunde, ein kleines Präsent und gegen den Hunger Leckeres vom Grill.